«Fyre»-Phänomen oder Fehlalarm?
Friday
,
5
.
May
2019

Vibez Openair

«Fyre»-Phänomen oder Fehlalarm?

Friday
,
24
.
May
2019

Vibez Openair

«Fyre»-Phänomen oder Fehlalarm?

«Fyre»-Phänomen oder Fehlalarm?
Quelle:
Die Bieler Tageszeitung scheint in ihren Recherchen zum Thema «Vibez Festival» auf beunruhigende Fakten gestossen zu sein. Was treiben die Organisatoren für ein Spiel mit dem vermeintlichen Multi-Milliarden-Konzern Emirates?

Anfang des Jahres ging bereits das Rätselraten los, denn in Biel sollte ein neues Riesen-Festival seine Premiere feiern: Das «Vibez Festival» kam aus dem Nichts und trumpfte gleich mit einem Line-Up, welches ohne das nötige Kleingeld sicherlich nicht realisierbar gewesen wäre. Headliner aus der EDM- und HipHop-Szene waren angekündigt. Darunter Kollegah, J. Balvin, Booba oder das Trap-Alter-Ego von Kool Savas. Über die Veranstalter war damals noch nichts bekannt.Jetzt ist die Story um das «Vibez Festival» ein Kapitel reicher. Das Bieler Tagblatt hat nämlich bezüglich der Hintergründe des Mega-Events geforscht. Dabei sei zutage gekommen, dass der Hauptsponsor und Presenting-Partner, die milliardenschwere Fluggesellschaft «Emirates», scheinbar gar nichts von einer Partnerschaft wisse. «Hat Vibez-Festival den Hauptsponsor erfunden?», so titelt auch die «20 Minuten. Obwohl die drastische Schlagzeile im Verlauf des Artikels noch relativiert wird, weil seitens des Festivals kommuniziert wird, dass es sich schlicht um schwerfälligen Informationsfluss innerhalb der Unternehmung «Emirates» handle, bleibt ein etwas fader Beigeschmack.Nun stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Ist es wirklich lediglich ein Missverständnis oder droht der Schweiz ein «Fyre Festival»-ähnliches Ereignis? Das «Fyre Festival», angedacht als Coachella für Superreiche, erlitt vor zwei Jahren seine Bruchlandung. Weder die Infrastruktur, noch die Bands standen am Tage des Events bereit. Eingefangen wurde dieses Total-Desaster sogar in einer Netflix-Doku. Bleibt zu hoffen, dass es sich beim Bieler Openair nur um ein Kommunikationsfehler handelt.

[artikel=1]

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.