Die 10 lustigsten Freestyle Fails
Friday
,
3
.
March
2022

Kanye West, Smokepurpp, Iggy Azalea u.v.m.

Die 10 lustigsten Freestyle Fails

Friday
,
11
.
March
2022

Kanye West, Smokepurpp, Iggy Azalea u.v.m.

Die 10 lustigsten Freestyle Fails

Luca Mosberger
Profil anzeigen
Die 10 lustigsten Freestyle Fails
Quelle:
Ob unter Druck improvisierter Unsinn, urkomische Performances oder einfach meisterhaftes Trolling: Wir haben euch eine Liste der lustigsten Freestyle-Fails zusammengestellt.

Die Kunst des Freestyle-Raps ist eine der respektiertesten, aber auch anspruchsvollsten Disziplinen des Rap Games. Mit improvisierten Textpassagen entstehen automatisch unerwartete und manchmal auch peinliche Momente. Wenn Künstler:Innen schneller rappen, als sie denken können, kann das zu einigen grandiosen Perlen der Unterhaltung oder auch zu unvergleichlichem Fremdscham führen, wie hier aufgeführt.  

[10] Smokepurpps peinlicher XXXTENTACION-Freestyle 

In der Sendung von Tim Westwood bekam Smokepurpp die selbst für talentierte Freestyle-Rapper herausfordernde Aufgabe, 40 Minuten lang auf verschiedenen Instrumentals zu freestylen. Während sich der Künstler in der ersten Viertelstunde für seine Verhältnisse noch tapfer schlug, gingen ihm mit der Zeit immer mehr die Reime aus. So begann er die selben sinnfreien Zeilen immer und immer wieder zu wiederholen, bis er einfach nur noch in der falschen Tonlage zur Melodie zu stöhnen begann. Die grössten Lowlights des Freestyles waren seine Performances auf den Beats von «SAD!» und «Moonlight» des verstorbenen Rappers XXXTENTACION. Smokepurpp’s Darbietung von «Moonlight» wurde zu einem viralen Meme, die seinem Ruf als Rapper nicht besonders gut tat.

[9] Iggy Azalea's Freestyle am Splash-Festival

2013 trat Iggy Azalea am Splash-Festival in Deutschland auf und spittete live von der Bühne einen Freestyle, der das Internet noch lange beschäftigen sollte. Denn was genau die Rapperin in ihrem Freestyle sagte, ist auch 2022 noch ein Rätsel. Mehrere Videos probierten, mit Untertiteln die Zeilen der Rapperin zu entschlüsseln und einen Sinn dahinter zu erkennen, doch alle scheiterten. Es wäre schon genug seltsam gewesen, hätte sie nicht auch den exakten Flow und sogar manche Text-Fragmente von Kendrick Lamars Song «Look out for Detox» gestohlen, und diese einfach zusammenhangslos aneinandergereiht.

[8] Tyler the Creator macht sich mit Dirty Talk an den Radiohost ran

Tyler the Creator ist ein begnadeter Lyricist und Freestyler. Genauso ist er aber auch ein Meister des Trollings. Der Künstler beginnt so aus dem Nichts erotische Fantasien zwischen ihm und dem Moderator Funkmaster Flex in seinen Freestyle einzubauen. Der verwirrte Flex wirkt mit der Situation hilflos überfordert. Mit todernstem Blick rappt Tyler weiter, als wäre nichts gewesen und dichtet ab und zu plötzlich wieder eine neue Sexfantasie mit dem Moderator zu seinem Freestyle hinzu. Tyler’s Performance ist wahrscheinlich die Lustigste, die es je in der Show zu sehen gab.

[7] Oliver Pocher battlet Samy Deluxe

2005 wurde Samy Deluxe in der Talk-Show von Oliver Pocher zu einem Freestyle-Battle herausgefordert. Es war ein Zeichen der Zeit, dass das Publikum sich noch sehr über Pochers Witze über die breite Hosen und Slangsprache des Rappers zu amüsieren schien, obwohl dieser vergleichsweise sehr ruhig und angepasst auftrat. Die meisten Zuschauer assoziierten HipHop-Kultur immer noch alleinig mit baggy Kleidern und hypermaskuliner Pseudo-Coolness. Pochers Versuch, Samy mit einem Freestyle zu battlen, scheiterte aber kläglich. Mit seinem eigenen vorgeschriebenen Vers traf er keinen einzigen Takt des Mobb Deep-Instrumentals. Samy Deluxe hingegen spittete spontan mehrere vernichtende Zeilen und eroberte das Publikum im Sturm für sich.

[6] Gunna freestylet über Country-Instrumental

2019 war Gunna Gast in der Radioshow «Sway in the Morning». Wie bei allen Interviews darf der Gast am Ende einen Freestyle performen. Um seine Versatilität unter Beweis zu stellen, stimmte Gunna zu, über ein Instrumental aus einem anderen Genre zu rappen. Die Beatwahl war am Ende aber doch eine zu grosse Zumutung für den Künstler. Der gegebene Beat war die instrumentale Verson von «Breathe» der Country-Sängerin Faith Hill, kombiniert mit langsamer HipHop-Perkussion. Gunna ist ohnehin nicht bekannt dafür, der stärkste Lyricist zu sein. Sein Freestyle auf diesem ohnehin schon ungeeigneten Beat war deshalb definitiv keine Wohltat für die Ohren. Das Experiment wurde relativ schnell von Sway abgebrochen und die unangenehme Stimmung mit seinem euphorischen Rufen überspielt.

[5] «Achte auf dein Hinterbein, denn es könnte Shiml sein!»

Bei der von Kool Savas gehosteten «Feuer über Deutschland»-Show wurde Battle Rap zum ersten Mal einem breiteren, Publikum in Deutschland vorgestellt. Einer der lustigsten Momente war das Komplettversagen vom ehemaligen Selfmade-Signing Shiml. Nach eigener Aussage habe er seinen Text für das Battle vergessen und musste gegen den Rapper Pillath improvisieren. Zwischen jeder Zeile tief Luft schnappend und mit aggressiver Tonlage stammelte der verunsicherte Shiml Zeilen, über die sich Battle-Rap-Fans noch Jahre später amüsieren sollten. Sei es der geschriene Einstieg «Achte auf dein Hinterbein, denn es könnte Shiml sein!» oder die fragwürdige Zeile «Big Pillath, ich spiele mit deinem Dick Billard!» - noch sieben Jahre nach dem Battle sollte dieses Video jedem HipHop-Fan zumindest ein Schmunzeln entlocken.

[4] Haiti Babii’s extrem seltsamer Freestyle

Der Newcomer Haiti Babii aus Stockton, California, zog mit seiner auf TikTok gross gewordenen Hit-Single «Change Ya Life» kurzweilig grösseres Interesse auf sich. Im Radiointerview mit den Moderatoren Bootleg Kev und DJ Hed performte er mit unerschütterlichem Selbstbewusstsein einen sehr exzentrischen Freestyle, der die Hosts völlig sprachlos liess. Mit dem Kampfschrei «AY AY HAI AY!» startete er eine schnell variierende Aneinanderreihung von geschrienen Phrasen, piepsigem Singsang, manischem Flüstern und anderen unidentifizierbaren Geräuschen. Die Kommentare bezeichnen das neu erfundene Genre des Künstlers als «Schizophrener Rap». Was Bootleg Kev die eigenartigste Freestyle-Erfahrung nennt, die er je hatte, drückt DJ Hed folgendermassen aus: «Mir fehlen die Worte. Du hast sie alle gebraucht.»

[3] Noch ein Iggy Azalea-Freestyle

Iggy Azalea's Talent im Freestyle-Rap hat keinen besonders guten Ruf. Zum Gespött des Internets wurde die Rapperin so auch 2013 für ihren Freestyle in der Radiosendung Shade45. Eine leichte Vorahnung auf das Folgende erschlich Moderator DJ Sway und Rapper T.I. wahrscheinlich schon, als Iggy Azalea verunsichert ablehnte, auf einem Beat rappen zu wollen. Der offensichtlich vorgeschriebene Vers schafft es aber auch nicht in a capella, stilsicher vorgetragen zu werden. Ein wenig gequält beglückwünschte Sway die Rapperin am Ende für ihren Freestyle, während T.I. sich zuerst einmal von seinem Lachanfall erholen musste.

[2] Kanye West im Sway-Interview

In derselben legendären Folge, in der Ye seinen ikonischen Rant («You ain’t got the answers, Sway!») loswurde, kam es zu einem weiteren witzigen Moment, der leider oft übersehen wird. Kanye schien nämlich, als Sway ihn darum bat, nicht besonders viel Lust auf einen regulären Freestyle zu haben. Deshalb beschloss er für seine Performance einfach gänzlich auf Reime zu verzichten. Und darüber amüsierte er sich, seinem Blick nach zu urteilen, während dem Freestyle köstlich. Erst beim genauen Hinhören lässt sich ein Muster in Kanyes merkwürdigem Verse erkennen: Würde man jedes Wort aus den zweiten Zeilen durch seinen logischen Platzhalter ersetzen, würden sie sich mit der Zeile davor reimen. So rappt Kanye: «You ain’t got the answer Sway! / I could say it all … night!»

[1] Money Boy’s Freestyle bei joiz TV

Der verdiente erste Platz auf dieser Liste geht an Money Boy, dessen legendärer Freestyle beim Jugendsender joiz TV als eines der lustigsten Deutschrap-Memes in die Geschichte einging. Während die Moderation des Senders überkorrekt ihre Vorbildfunktion auszuüben probierte und jedem Drogen- und Party-Lifestyle-verherrlichenden Satz Money Boys mit humorlosem Tadel entgegnete, stellte sich dieser dumm und stampfte wie ein Elefant durch den Porzellanladen. Die ganze Sendung ist gespickt mit lustigen Momenten, doch in Erinnerung bleibt in erster Linie sein ikonischer Freestyle, den viele in seiner ganze Länge auswendig zitieren können. Money Boy beendet diesen mit den Worten: «Ich sippe das Coke mit dem Jim-Beam-Getränk / und das Coke ist im Wasser wie ein Swim Team … du Penner. Sheesh!». Darauf folgt Applaus aus dem Studio, den die Moderatorin mit einem tödlichen Blick straft.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.