Jung Äm feat. Nativ – «Milly Rock (Remix)»
Friday
,
2
.
February
2021

Track

Jung Äm feat. Nativ – «Milly Rock (Remix)»

Friday
,
26
.
February
2021

Track

Jung Äm feat. Nativ – «Milly Rock (Remix)»

Jung Äm feat. Nativ – «Milly Rock (Remix)»
Quelle:
instagram.com/nativ.ci, instagram.com/jung.am
Erst vor kurzem releaste der junge und aufstrebende Zürcher Jung ÄM seine EP «Broken Dreams». Nun doppelt er nach und holt sich einen der wohl talentiertesten Rapper der Schweiz mit ins Boot.

Mit «Broken Dream» führte Jung Äm seine eingeschlagene Entwicklung vom jungen Boombap-Rapper zum New School-Artist konsequent weiter. Dafür erntete Jung Äm aus fast allen Ecken der Szene Lob. Aber um die EP geht es heute nicht und jeder der sich die neun Tracks bereits gegönnt hat, weiss sowieso Bescheid. Der Zürcher Rapper setzt in seiner Produktion auf Nuancen und probiert sich aus. Dahinter steckt, wie erwähnt, ein einschneidender musikalischer Wandel, der in den letzten vier Jahren stattfand.

[artikel=1]

Schaut man sich auf Spotify um, ist der aktuell meistgehörte Song des Künstlers «Milly Rock» - und das zurecht. Der Song ist catchy, Äm überzeugt mit nicem Flow und reisst mit.

Mit Nativ im Boot featuret Jung Äm in der Remix-Version eine Rap-Grösse, die bereits öfters die Latte in der Szene sehr hoch gesetzt hat. Der Track selber bleibt dem Original treu, er ist smooth und hat einen freshen und experimentellen Touch. Die Widererkennungsmerkmale des Soundbildes, welche der junge MC zu etablieren versucht, überhört man ebenfalls nicht. Wie auch schon die EP-Version ist «Milly Rock» auch diesmal ein absoluter Bop.

So überrascht es auch nicht wirklich, dass wenn zwei talentierte Künstler gemeinsame Sache machen, sie auch direkt in jedes Rap-Liebhaber-Herz treffen. Dem Song ausgeliefert, bleibt nichts anderes übrig, als sich den «Milly Rock»- Remix on repeat zu stellen – again and again!

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.