Mit HipHop-Beats zur Pop-Koryphäe: Diese Tracks haben Freedo zu einem der wichtigsten CH-Produzenten gemacht
Sunday
,
7
.
July
2020

Producer im Fokus #5

Mit HipHop-Beats zur Pop-Koryphäe: Diese Tracks haben Freedo zu einem der wichtigsten CH-Produzenten gemacht

Sunday
,
19
.
July
2020

Producer im Fokus #5

Mit HipHop-Beats zur Pop-Koryphäe: Diese Tracks haben Freedo zu einem der wichtigsten CH-Produzenten gemacht

Mit HipHop-Beats zur Pop-Koryphäe: Diese Tracks haben Freedo zu einem der wichtigsten CH-Produzenten gemacht
Quelle:
Von Glarus bis nach Hollywood: Die letzten Erfolge von Produzent und Songwriter Freedo sind unglaublich. Wie er eine solch steile Karriere hinlegen konnte, zeigen dir seine 10 bedeutendsten HipHop-Produktionen.

Let’s focus on the beat. Die Schweiz hat einen crazy Output an Instrumentals. In dieser Reihe stellen wir dir die wichtigsten Produzent*innen der Schweiz und ihre wichtigsten Werke vor.

Dank «Lush Life» von Zara Larsson erhielt er 42 Platin-Auszeichnungen und sogar zwei diamantene Platten. Bevor Freedo allerdings mit den Pop- und EDM-Titanen wie Coldplay, The Chainsmokers oder Galantis zusammenarbeiten konnte, produzierte er Beat um Beat für europäische Top-Acts. Werfen wir einen Blick auf seine wegweisenden Placements für Kollegah, Cro oder Farid Bang.

Schon in der ersten Ausgabe unseres Magazins berichteten wir vom Uni-Abbrecher, der seinen Traum verwirklichen wollte. Ein Zitat aus der Maturaarbeit von 2014: «Anabolika-Rapper und französische Hit-Garanten shoppen im Glarner-Land». Seine musikalische Diversität liess er schon damals durchschimmern:

«Es ist immer schwer, wenn man sich vornimmt, heute für einen bestimmten Künstler Beats zu kreieren. Das wird oft zu verkampft. Darum mache ich eher das, auf was ich gerade Lust verspüre.»

Das spiegelt sich auch in seinem Katalog. Einen Producing-Stil, ein Muster, eine Handschrift erkennt man bei Freedo nicht. So kam es, dass er von Raop, über Oldschool angehauchte Beats bis zu Strassenbrettern alles produzieren konnte. Sein Klientel reichte schon damals über CH-Rapper wie Bandit, Fratelli-B oder Diens zu Sexion D’Assaut, Cro oder Kollegah.

Das ganze Interview mit Freedo aus dem Jahr 2014 kannst du hier nachlesen.

[artikel=1]

Auch wenn Freedo sich mittlerweile eher mit Pop-Acts und EDM-DJs trifft, hat er doch eine Legacy für CH-Rap geschaffen. Als einer der ersten Schweizer HipHop-Produzenten hat er Kontakte zu grösseren deutschen und französischen Acts geknüpft. Diese 10 essential Hiphop-Tracks musst du von Freedo kennen:

[1] Cro - «Traum»

Spotify: 75.973.793 Streams

[2] Kollegah & Farid Bang - «Drive-by»

«Jung Brutal Gutaussehend 2» erreichte bereits drei Wochen nach Release den Gold-Status in Deutschland und in Österreich. 2014 wurde das Album indiziert.

[3] Cro & Danju - «Meine Gang (Bang Bang)

Spotify: 22.393.972 Streams

[4] Antilopen Gang - «Pizza»

Spotify: 12.974.609 Streams

[5] Genetikk & Sido - «Don’t Legalize»

Spotify: 5.196.363 Streams

[6] Guy Sebastian & 2 Chainz - «Mama Ain’t Proud»

Spotify: 4.924.684 Streams

[7] Die Fantastischen Vier - «Heute»

Spotify: 920.977 Streams

[8] Sexion D’Assaut - «Laissez-moi ivre»

Spotify: 904.141 Streams

[9] Soprano & R.E.D.K - «Avant de s’en aller»

Spotify: 772.584 Streams

[10] Farid Bang - «Bitte Spitte Toi Lab»

Spotify: 1.836.111 Streams

Mehr aus dieser Reihe: 

[artikel=2]

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.