Diese Rap-Stars setzen auf die Währung der Neuzeit!
Wednesday
,
6
.
June
2021

Trotz Krypto-Talfahrt

Diese Rap-Stars setzen auf die Währung der Neuzeit!

Wednesday
,
2
.
June
2021

Trotz Krypto-Talfahrt

Diese Rap-Stars setzen auf die Währung der Neuzeit!

Julia Tverskaya
Profil anzeigen
Diese Rap-Stars setzen auf die Währung der Neuzeit!
Quelle:
Bitcoin, Dogecoin, Polkadot: Kryptowährungen beweisen seit mehr als einem Jahrzehnt ihre Relevanz auf dem Finanzmarkt. Nicht nur erfahrene Finanzleute setzen auf die digitale Währung, sondern auch Rapper. Ob Jay-Z, OZ oder NAS: Der Krypto-Hype hat trotz kleinem Wachstumseinbruch auch die Rap-Welt erreicht und ist realer denn je.

[1] JAY-Z

Dass Jay-Z zu den vermögendsten Rappern der gesamten Rap-Szene gehört, ist so offensichtlich, wie der Himmel blau ist. Mit einem Vermögen von 1.4 Milliarden US-Dollar gehört Jay-Z zu den Top 3 der reichsten Rapper der Welt.

[artikel=1]

Wer ein derart hohes Vermögen hat, wird im Verlauf seines Lebens grosse Teile seines Geldes in Projekte, Stiftungen, Start-Ups oder Fonds investieren – so auch Jay-Z. Zusammen mit dem Twitter-Gründer Jack Dorsey möchte der Rap-Mogul eine Bitcoin-Stiftung unter dem Namen «Btrust» gründen. Die soll einerseits die Bitcoin-Projekte in Indien und in den afrikanischen Staaten unterstützen, andererseits sollte der Fond dazu beitragen Bitcoin zu DER Währung des Internets zu machen.

Basierend auf den jüngsten Bitcoin-News und Entwicklungen sei aktuell mal dahingestellt, ob «Btrust» tatsächlich an der gewünschten Vertrauenswürdigkeit gewinnen kann. Abgesehen davon wird in Indien derzeit darüber diskutiert, alle möglichen Kryptowährungen zu verbieten. Ob es sich hierbei um eine langfristig bewährte Investition oder um eine weitere Bitcoin-Niederlage handelt, wird die Zeit zeigen.

[2] NAS

Ein weiterer Rapper, der sich als Unterstützer der Kryptowährung betiteln kann, ist NAS. Nicht nur ruft er zusammen mit DJ Khaled und Jay-Z (!) auf dem Song «Sorry not Sorry» dazu auf in die Kryptowährungsbranche einzusteigen, sondern beteiligte sich laut Internet-Plattform «Cointelegraph» grosszügig ander Kryptobörse «Coinbase».

Es wird berichtet, dass er dabei bis zu 500'000 Aktien zu einem Wert von 1,00676 Dollar pro Aktie ersteigerte. Nach der Eröffnung zeigte die Kryptobörse ein stetiges Wachstum. Dies unter anderem aufgrund der hohen institutionellen Nachfrage. Vereinfacht gesagt, verdiente NAS an seiner Einstiegsinvestition mindestens 40 Millionen US-Dollar. Nas meldete sich am gleichen Tag mit der folgenden Message auf Twitter:

[3] Megan Thee Stallion

Ein Giveaway der anderen Art. Zusammen mit dem digitalen Zahlungsdienst «Cash-App» verschenkte Meghan Thee Stallion kurz vor Weihnachten 2020 Bitcoins im Wert von einer Million US-Dollar. Die Rapperin ist dafür bekannt grosszügig zu sein. Mit dem Giveaway wollte Megan den Mega-Erfolg von «WAP» feiern und schloss sichkurzerhand mit «Cash-App» zusammen. Teilnehmen konnten ausschliesslich Frauen, die ihren «Cash-App»- Benutzernamen inkl. dem Hashtag #BITCOINMEG twittern musste. Alles andere entschied das Glück!

[4] Bushido

Seine Fans bereichern, möchte auch einer der bekanntesten Künstler, den Deutschrap kennt. Bushido kündigte am 17. April via Instagram an, dass mit dem Release seines neusten Albums «Sonny Black 2» auch 2000 Boxen zur Verfügung stehen werden, welche Bitcoins beinhalten werden. Gesamthaft sollen in den 2000 Boxen 2 Bitcoin im Wert von bis zu EUR 100'000.00 sein. Bedeutet, dass jede Box Bitcoin im Wert von EUR 50.00 beinhaltet. Anders gesagt, würde Bushido bei einem vollständigen Verkauf von 2000 Boxen, die Investition mit den Einnahmen decken können.

Wer sich also mit ein paar Bitcoins beglücken möchte, hat die Möglichkeit die Box vorzubestellen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

[5] OZ

Nicht nur US-Rap-Akteure investieren gerne in Kryptowährung. Auch der Produzenten-Export OZ ist dabei. Wer seinem Instagram- oder Twitter-Account folgt, erhält zwischendurch Updates über den aktuellen Stand des Krypto-Marktes. Zudem ist OZ ein bekennender Supporter der Kryptowährung «Trias». Seine Überzeugung greift so weit, dass er seine Followerschaft immer wieder dazu motiviert mitzumachen und in Trias zu investieren.  Es sei dennoch geraten, sich selbst über den Markt, Prognosen und Risiken zu informieren und keine Investitionen auf der Basis von «just because» zu machen.

[6] DJ Khaled

Kryptowährung ist noch heute ein sehr umstrittenes Thema in der Finanzwelt und wird von vielen Fachleuten und Kritikern eher kritisch betrachtet. Denn immer noch unterliegt die digitale Währung bislang keiner Regulierungen. Was aber auch in diesem Kuchen weniger schlau ist, ist die Bewerbung von illegalen Machenschaften.

Im Jahr 2019 bezahlte der «Father of Ashad» einen sechsstelligen Vergleich an die US-Regulierungsbehörde, weil er sogenannte illegale Initial Coin Offerings von Centra Tech auf sozialen Netzwerken beworben hatte. Zusammen mit Floyd Mayweather wurde er schlussendlich freigesprochen und nebst seinem Song «Sorry not Sorry» scheint DJ Khaled mit Kryptowährung nichts am Hut zu haben.

[7] KC Rebell

Wer auch immer der Meinung war, dass man über sein Vermögen nicht sprechen sollte, würde sich in Rap-Welt wahrscheinlich nicht zurechtfinden. KC Rebell scheute sich nämlich nicht sein Krypto-Vermögen offen zulegen. In seiner Story postete er einen Screenshot seines Krypto-Stocks und untermauerte dies mit: «heute wieder siebzigen reingebuttert #kryptoshit. Insgesamt 300k drin!»

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.