Diese Basel-Zürich-Connection sorgt für Oldschool-Gold
Wednesday
,
3
.
March
2021

Kalmoo & Sterneis tun sich zusammen

Diese Basel-Zürich-Connection sorgt für Oldschool-Gold

Wednesday
,
17
.
March
2021

Kalmoo & Sterneis tun sich zusammen

Diese Basel-Zürich-Connection sorgt für Oldschool-Gold

Luca Thoma
Profil anzeigen
Diese Basel-Zürich-Connection sorgt für Oldschool-Gold
Quelle:
BASEL LIVE. | Devina Solanki
Das neue Tape von Kalmoo und Sterneis atmet den Geist vergangener Tage, aber liefert auch ordentlich Inspirationen für Newschool-Kids.

Basel und Zürich: Bei dieser Kombo denkt man zunächst mal an Rivalität. Wer hat den besseren Fussballclub (aktuell sind beide erbärmlich)? Wer hat den «längeren» Turm (derzeit Basel)? Auch im HipHop der 90er-Jahre herrschte nicht nur eitel Sonnenschein. Doch besinnt man sich auf die alten Werte «Peace, Love & Unity», werden auch alte Rivalen am Mic und in der Booth zu Homies.

Mehr zur neuen Generation aus Basel findest du hier:

[artikel=1]

Genau dies kann man auf dem neuen Tape von Sterneis und Kalmoo beobachten. Den Zürcher Producer kennen viele aus der jüngeren Generation vor allem als Wegbegleiter und Hausproduzent von Danase, doch Sterneis – formerly known as «Star One» – ist eine richtige HipHop-Legende aus dem Chreis Cheib. Egal ob EKR, Stereo Luchs, Skor oder Luuk, er hat mit allen gearbeitet und ist einer der wenigen, der stets am Ball blieb. Kalmoo wiederum kennen in Basel nur noch die eingefleischten Golden-Era-Jünger. Doch die verehren die Sprayer-Legende und den notorischen Grillz-Aficionado wie einen Halbgott. Irgendwo zwischen Basler Line, Muttenzerkurve und Steinenvorstadt schraubte Kalmoo an seiner Legacy und kochte auch nach den goldenen 90ern sein Süppchen im Untergrund.

Nun haben die beiden alten Haudegen für das Projekt «Egomat Operating System» zusammengefunden, auf dem sie die alten Styles wiederbeleben und die alten Botschaften predigen: «Egal ob Blüemli-Rap oder Stross, Hauptsach berüersch mi mit dim Rap.» Noch vor fünf Jahren hätte sich wohl jeder Mensch unter 30 gefragt: «Junge, aus welcher Gruft sind denn diese beiden gekrochen?» Doch dank MCs wie Danase hat das gute alte Rap-Handwerk eine Renaissance erlebt. Reales MCing, straightes Storytelling und jazzige Beats sind plötzlich wieder etwas, auf das sich alle einigen können.

[artikel=2]

Daher kommt auch das «Comeback» von Kalmoo – der nie richtig weg war, aber nun wieder mit der grösseren Kelle anrührt – zu einem guten Zeitpunkt. Ob der Basler Untergrundstar und Sterneis mit den Songs zu hundert Prozent deinen Geschmack treffen, muss sich zeigen – dem einen oder anderen dürfte es definitiv etwas zu nostalgisch sein – aber wer sich für die Ursprünge der hiesigen HipHop-Kultur interessiert, sollte dem Tape auf jeden Fall eine Chance geben. Denn das, was Kalmoo in seine Zeilen steckt, ist etwas, was heute manchen Wannabe-MCs vor lauter Gepose im Drogennebel etwas abhandenkommt: Liebe zur Musik, Haltung, ein Wertekodex und der ehrliche Anspruch, seine Seele auf Papier zu spucken und mit jedem Song besser zu werden.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.