10 legendäre written Acapella-Battles (Part 1)
Friday
,
5
.
May
2020

Battle-Rap

10 legendäre written Acapella-Battles (Part 1)

Friday
,
29
.
May
2020

Battle-Rap

10 legendäre written Acapella-Battles (Part 1)

Philipp Thurnherr
Profil anzeigen
10 legendäre written Acapella-Battles (Part 1)
Quelle:
Collage
Battles sind schon seit jeher fester Bestandteil der HipHop-Kultur. Egal ob beim Breaken, am Mic, an den Plattentellern oder an der Dose - HipHop ist, bleibt und war schon immer Competition. Neben den Beefs, die hauptsächlich Schlagzeilen schreiben, haben sich in den letzten Jahren written, also vorgeschriebene, Acapella-Battles in Deutschland immer mehr etabliert und an Beliebtheit gewonnen. Besonders Rap am Mittwoch, heute TopTier Takeover, oder DLTLLY (Don’t Let The Label Label You) sind extrem beliebte Ligen für Battlerap in Deutschland. Auch bei uns in der Schweiz gibt es written Acapella-Battles - das Bonker Inferno hat dabei die populärsten Battles hervorgebracht.

Mit den Battlerap-Fans möchten wir uns nun an dope Battles in Deutschland und der Schweiz zurückerinnern. Für die Neulinge haben wir 10 legendäre Acapella-Battles gesammelt, die man gesehen haben muss. Die Reihenfolge widerspiegelt hierbei keineswegs den Stellenwert der Battles oder der Rapper. Uns ist bewusst, dass es noch unzählige weitere denkwürdige Matches gibt. Vielleicht finden sich Begegnungen, die du gerne in der Liste gesehen hättest, in der zweiten Ausgabe von den 10 legendären Battles.

[1] Team Selfmade Records vs. Team Schalke (Feuer über Deutschland 1)

Wir starten im Jahr 2006, als Out4Fame die erste «Feuer über Deutschland»-DVD releaste. Gehostet wurde die Veranstaltung von niemand Geringerem als Kool Savas. Über drei Teile verteilt kommt man in den Genuss von Battles einiger Deutschrap-Grössen (bspw. Casper, Marteria, Fard, oder 257ers). Das wahrscheinlich populärste Battle des ersten Teils fand zwischen Team Selfmade Records (Favorite, Jason und Shiml) und Team Schalke (Pillath, Young Cas und Koosh) statt, wobei vor allem die Parts von Favorite und Punchline-Ikone Pillath Kultstatus erreichen konnten.

[2] Gregpipe vs. Basic (Feuer über Deutschland 2)

Nach ihrem Battle im ersten Teil von «Feuer über Deutschland» kam es in der Fortsetzung zum Rematch zwischen Gregpipe aus Frankfurt und Basic aus Berlin. Nach diversen Sticheleien im Vorfeld war die Stimmung dementsprechend angespannt, was sich in einem offenen Schlagabtausch entlud und Battlerap-Fans einen wahren Klassiker bescherte.

[3] Gregpipe & Basic vs. Battleboi Basti + Besser (DLTLLY)

Etwas weniger als zehn Jahre nach ihrem Klassiker traten Gregpipe und Basic bei Don’t Let The Label Label You gemeinsam gegen VBT-Ikone Battleboi Basti und Besser an. In diesem Match ging es eher humorvoll als angespannt zu und her, dennoch bietet diese Paarung beste Unterhaltung. Im Jahr 2016 erreichte die Szene die Nachricht, dass Basic an einem Herzinfarkt gestorben ist und dass Deutschland eine Battlerap-Legende verloren hat. Rest in Peace Basic!

[4] Ssynic vs. Bong Teggy (Rap am Mittwoch)

Bereits 2014 standen sich Ssynic und Bong Teggy, heute zwei der besten deutschen Battlerapper, in einem hochgelobten Match bei Rap am Mittwoch gegenüber. Beim Rematch, wovon das Ende von Ssynics drittem Part viral gegangen ist, haben sich beide MCs noch einmal deutlich gesteigert und für eine Begegnung gesorgt, die definitiv als Battlerap-Klassiker angesehen werden kann.

[5] Jayquilibrium vs. Mimiks (Bonker Inferno Vol. 3)

Auch in der Schweiz durften wir schon einige dope Acapella-Battles erleben. Nach Sticheleien von Relephant Music gegen die 041-Bewegung im Swiss Crew VBT 2014 forderte Relephant-Member Jayquilibrium in der dritten Ausgabe des von Still Phill organisierten Bonker Infernos Mimiks heraus. Die Vorgeschichte ist förmlich spürbar und sorgte mit über 60’000 Aufrufen für das wahrscheinlich meistgesehene Acapella-Battle im Schweizer Rap.

[6] Laas Unltd. vs. Drob Dynamic (Rap am Mittwoch)

2013 erschien ein wahrer Klassiker für deutsche Battlerap-Fans! Mit Laas Unltd. stellte sich bei Rap am Mittwoch ein grösserer Name aus dem Rapgame dem damaligen dreifachen BattleMania Championsleague-Sieger Drob Dynamic. Dabei kündigte Laas seine Parts mit «ich zerficke Leben» an. Was danach passierte, ist Geschichte.

[7] Capital Bra vs. Master Marv (Rap am Mittwoch)

Vor ihren Karrieren battelten sich einige bekannte Artists bei Rap am Mittwoch. Neben beispielsweise Karate Andi oder Finch Asozial hat auch Capital Bra Battle-Vergangenheit bei Rap am Mittwoch. Sein bekanntestes Battle ist zweifelsohne sein BattleMania-Finale gegen Master Marv aus dem Jahr 2015.

[8] Ssynic vs. Cashisclay (Rap am Mittwoch)

In seinem ersten Acapella-Battle 2015 stellte sich das damalige Baba Saad-Signing Cashisclay, der zuvor bei den Videobattles VBT und JBB (JuliensBlogBattle) mitgemischt hatte, bei Rap am Mittwoch einem der grössten Battle-MCs entgegen. Überraschend routiniert lieferte der Kölner bei seinem Debut ab, wobei auch Ssynic alias Mr. Respektlos einmal mehr überzeugen konnte. Dieses Battle war von beiden Seiten extrem stark und auf keinen Fall so einseitig, wie es das Votum der Jury aussehen liess.

[9] Fakyr vs. Cynic (ABC Vol. 1)

Neben dem Bonker Inferno lieferten auch die ABC-Veranstaltungen sehr gute Matches. Obwohl Fakyr ein sehr stabiles Battles abliefern konnte, beseitigte Cynic mit seinen gut recherchierten und metaphorischen Punchlines jegliche Zweifel seiner Favoritenrolle im Battle im Gaswerk.

[10] Ssynic vs. Meidi (Alpha Royale)

Das Battle, das zuletzt für Schlagzeilen sorgte und kontrovers diskutiert wurde, war das Rematch zwischen Ssynic und Meidi (früher Mighty Mo). Im Turnierfinale von Alpha Royale, was Kollegah gemeinsam mit TopTier Takeover veranstaltete und wo dem Sieger 10’000.- € Siegerprämie und eine Albumproduktion bei Alpha Music Empire winkten, deckten sich die Meinungen der Judges Kool Savas, MoTrip, Ali As und Kollegah nicht mit denen der Community und dem fünften Jurymitglied Tierstar. Schliesslich wurde dem Turnier Schiebung vorgeworfen und verbreitet, dass für Kollegah im Voraus schon klar gewesen sein sollte, wer den Deal für die Albumproduktion gewinnen solle. Für Fans dieser Begegnung gibt es aber gute Neuigkeiten: Farid Bang möchte eine Drittausgabe dieses Battles in seinem Format «Das InsTalent» durchführen. Ssynic und Meidi haben hierfür auch schon zugesagt. Wann, wo und in welcher Form das Battle stattfinden soll, ist noch offen.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.