Neues Superduo mit Marc Sway: Bliggs Ausflug zurück in die Rapszene war von kurzer Dauer
Friday
,
12
.
December
2020

Zwei Musikgrössen gründen «Blay»

Neues Superduo mit Marc Sway: Bliggs Ausflug zurück in die Rapszene war von kurzer Dauer

Friday
,
4
.
December
2020

Zwei Musikgrössen gründen «Blay»

Neues Superduo mit Marc Sway: Bliggs Ausflug zurück in die Rapszene war von kurzer Dauer

Yannick Jauch
Profil anzeigen
Neues Superduo mit Marc Sway: Bliggs Ausflug zurück in die Rapszene war von kurzer Dauer
Quelle:
YouTube | BLAY
Böser Blick, College-Jacke -  darunter ein Flanellhemd - und ein cowboyartiger Hut. So präsentiert sich Bligg im neusten Trailer. Daneben, kein Geringerer als Pop-Sternchen und frequent Collaborator Marc Sway: Das Duo «Blay» ist geboren.

Die Zeichen stehen auf Erfolg. Denn «einer der bedeutendsten Mundart-Künstler und die gewaltigste Stimme der Schweiz», wie sie sich selbst nennen, machen wieder gemeinsame Sache. Heisst, die Popstars gründen eine der grössten Supergroups der jüngeren Schweizer Musikgeschichte. Der Name könnte dabei nicht kreativer sein, denn die beiden vereinen sich zu «Blay», um als solches die «Radio-Regentschaft» der Büezerbuebe zu beenden.

Erst vor kurzem berichteten wir noch über Bliggs Rückbesinnung. Denn Bliggs 2020 stand ganz unter dem Stern «back to the roots».  Im Frühling noch releaste er den Nachfolger zum legendären «Okey Dokey»-Tape und bewegte sich nach Jahren wieder im CH-Rap-Kosmos. Auf 20 Songs battelte und flexte der Zürcher wie in alten Tagen - und featurte jüngere Szene-Protagonisten wie die NoBasic-Rapper Jamal & Didi. Vor gut einem Monat dann das nächste Zückerchen für Bliggs Day Ones. Mit «Okey Dokey 1.2 - Rohdiamant» lieferte er die volle Dröhnung Throwback. Auf YouTube erschienen 12 bisher verschollene Songs aus dem Jahr 2005.

[artikel=1]

Doch jetzt die Rückbesinnung von der Rückbesinnung. Nach einem Jahr, in dem es wenigstens Ansatzweise so aussah, als wäre Bligg zurück auf dem Rap-Film, tut er sich auf Albumlänge mit Schwiegermutters Liebling Marc Sway zusammen. Das Release von «Heimspiel» ist für nächsten Frühling geplant. Doch damit noch nicht genug: Es soll ein riesiges Hallenstadion-Konzert folgen, sofern Corona bis dahin überwunden ist, bei dem die neuen Songs des guten Stücks erstmals performt werden. Es wartet ein Feuerwerk aus noch nie da gewesenen «Stadion-Hymnen» und emotionalen Mundartballaden, nach denen die Schweiz schon Jahre gelechzt hat. Wir sind gespannt auf pompöse Hits, die die Schweizer Musiklandschaft für immer verändern werden.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.