Welche Sneaker trägt die LYRICS-Community?
Friday
,
1
.
January
2021

Vom Designer-Schuh bis zum Low-Key-Klassiker

Welche Sneaker trägt die LYRICS-Community?

Friday
,
29
.
January
2021

Vom Designer-Schuh bis zum Low-Key-Klassiker

Welche Sneaker trägt die LYRICS-Community?

Yannick Jauch
Profil anzeigen
Welche Sneaker trägt die LYRICS-Community?
Quelle:
nike.com
Travis Scotts Air Force 1, Kanye Wests Yeezys oder sogar Samras Cataleya-Sneaker zeigen: Wer Sneaker liebt, kommt längst nicht mehr an Rapper*innen-Designs vorbei. Wir haben deshalb den Rap-Fans die Frage gestellt, ob und wenn ja welche Sneaker sie am liebsten rocken.

Wir haben euch gefragt, welche Sneaker ihr am liebsten tragt. Herausgekommen ist eine Sammlung, die nicht unterschiedlicher sein könnte. Von Air Yeezy Red Octobers, für die man fast mehr hinblättern muss als für einen gebrauchten Fiat 500, bis zu klassischen Alltagssneakern wie Nike Air Max 1s ist alles dabei.

Du brauchst noch Sneaker-Inspo? Diese Rap-Stars helfen dir weiter:

[artikel=1]

Die Jordan-Liebhaber

Ob Air Jordan 1 Highs, gelbe 14er Jordans oder eher klassichere Dreier. Auf etwas kann sich ein grosser Teil der Community einigen: auf einen richtigen Sneaker gehört der legendäre Jumpman.  

Air Jordan 1 High:

Oft genannt, weil oft gesehen: Seit etwa 3 Jahren erfährt das erste Modell der Erfolgsgeschichte «Jordan Brand» ein Revival, das seinesgleichen sucht: Obwohl der Markt mit neuen Colourways überschüttet wird, ist der Schuh immer noch so beliebt, dass jede Farbe im Resell für mindestens das Doppelte vom Originalpreis gehandelt wird.

Der Air Jordan 1 «Bred», der erste Colourway, den es überhaupt gab.

Air Jordan 3:

Der Air Jordan 3 war das erste Modell von Designer-Legende Tinker Hatfield, der unter anderem auch den Back-to-the-Future-Schuh, den Nike Mag, zu verantworten hat. Nach dem Dreier designte er alle nummerierten Jordan-Modelle bis zum Jordan 15. Übrigens, der 3er war der erste Jordan-Schuh, auf den das berühmte Jumpman-Logo gestickt wurde.

Wahrscheinlich einer der grössten Fans von 3er Jordans: DJ Khaled. | Quelle: Jerritt Clark/ Getty Images

Die Klassischen

Der grösste Teil der Community mag es eher schlicht und unaufgeregt - aber nicht weniger stilsicher. Classics wie der Air Force 1, Air Max 90, Nike Shox oder auch die New Balance 990 haben es euch besonders angetan.

Nike Air Force 1

Keinen Schuh sieht man aktuell mehr als den Air Force 1. Egal ob in ganz weiss, mit mehreren Mini-Swooshes oder die ganz Schwarzen, die vor allem in den USA mehr Meme als Fashion-Statement sind, der Air Force 1 steht in gefühlt jedem Haushalt.

Abwandlung des Klassikers: Der Nike x Stüssy Air Force 1, der aus Leinen gefertig ist. | Quelle: nike.com

New Balance 990

Der erste 990 kam schon 1982 raus, im selben Jahr in dem der Air Force 1 zum ersten Mal erhältlich war. Der 990 ist eigentlich ein Running Shoe, der eine Zeit lang der Inbegriff eines Schuhs für «coole Väter» war, spätestens aber seit dem Dad-Shoe-Trend rehabilitiert wurde.

Auch Jack Harlow mag's schlicht und bequem: der New Balance 990. | Quelle: gq.com

Nike Air Max 90

Auch ein von Hatfield designter Sneaker: Der Air Max 90 wird wohl jeder und jedem ein Begriff sein. Fler benannte schon ganze Tapes danach, Jan Delay erwähnt in Songs, wie gerne er ihn trägt, und Eminem hat schon seinen eigenen designt. Zu diesem Sneaker gibt's nur wenig zu sagen, ausser natürlich dass er Kult ist.

Von Sneakerfreaker zu Nikes bestem Air Max-Design gekürt: der Air Max 90. | Quelle: nike.com

Die Designer-Fetischisten

Einigen von euch ist nur das beste gut genug - auch im Sneaker-Game. Der grösste Unterschied zum klassischen Sneaker-Liebhaber? Diese begehrten Modelle kosten eine ganze Stange Geld mehr.

Prada Cloudbust:

US-Rapper lieben ihn, UFO361 trägt ihn und die breite Masse wird ihn wahrscheinlich nicht ganz verstehen: den Prada Cloudbust. Während um 2018 die Modehäuser darum kämpften, welches den chunkiesten Ugly-Sneaker designen kann, lieferte Prada den Cloudbust als Antithese.

Die neuste Interpretation des futuristischen Modells: der Prada Cloudbust Thunder. | Quelle: prada.com

Acne Studios Rockaway

Ein Schuh, der eher in die Kategorie «Chunky Sneaker» passen würde, ist der Rockaway des Schwedischen Modehauses Acne Studios. Als Vorbild gelten US-Sneaker aus den 90ern.

Mit 420 Euro eher günstig unter den Designer-Sneakern: Acne Studios Rockaway. | Quelle: acnestudios.com

Die Collab-Sneaker-Hunter

Im gleichen Preissegment wie die Designer-Fetischisten bewegen sich die Fans von Sneaker-Kollabos - ausser sie gehören zu den wenigen Glücklichen, die bei einem Raffle nicht ständig ein «L» kassieren und sich so auch limitierte Sneaker zum Normalpreis gönnen können.

Nike Sacai LDV Waffle:

«Complex» kürte ihn 2019 zum Sneaker of the year, trotzdem ist er wahrscheinlich nichts für jedermann - denn das Design ist mehr als nur unkonventionell. Diese Kollabo zwischen Nike und der japanischen Designer-Brand Sacai kombiniert zwei „uralte» Modelle aus den 70ern: Den LDV und den Waffle.

Doppelte Schnürsenkel, doppelte Zunge, doppelte Aussensohle: der Nike Sacai LDV Waffle. | Quelle: nike.com

Off White Jordan 4 Sail:

Der Erfolg der «The Ten»-Reihe, der ersten Zusammenarbeit von Off White-Gründer Virgil Abloh und Nike lösten eine wahre Hype-Welle um Collab-Sneaker aus. Seither haben Sportmarken mit Fashion-Designern, Sportvereinen und jeder erdenklichen Brand kollaboriert.

Ein Womens Release, das Gendergrenzen bricht: Nike Off White Air Jordan 4 Sail. | Quelle: nike.com

Travis Scott Jordan Low

Die «Travis x Nike»-Love-Story begann 2017: Zum 35. Geburtstag des Air Force 1 veröffentlichte Nike unter anderen eine von Travis designte Neuinterpretation des Sneaker-Classics.  Der Jordan Low ist einer von 9 Travis-Sneakern, die darauf folgen sollten. Auffällig ist vor allem der umgedrehte Swoosh, den man so auch auf der hohen Variante findet.

Travis trug seinen Air Jordan Low auch schon auf dem Red Carpet. | Quelle: Jon Kopaloff

Der Gralshüter

Einen Exoten muss man noch hervorheben. Während mit der Frage «welches ist dein Go-To-Sneaker» eigentlich gemeint war, welches der persönliche Lieblings-Alltagssneaker sei, antwortete ein Community-Mitglied mit «die Yeezys, als Kanye noch bei Nike war». Ob nun die Frage falsch verstanden wurde oder nicht. Die Vorstellung, dass ein jemand aus der LYRICS-Community jeden Tag mit einem Plus-5000-Franken-Sneaker rumläuft, ist sowohl befremdlich als auch ziemlich beeindruckend.

Einer der legendärsten Sneaker überhaupt: der Nike Air Yeezy 2 Red October. | Quelle: stockx.com
Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.