Von «Update 1.0» zum erfolgreichsten Song der Schweiz
Thursday
,
5
.
May
2018

Von «Update 1.0» zum erfolgreichsten Song der Schweiz

Thursday
,
31
.
May
2018

Von «Update 1.0» zum erfolgreichsten Song der Schweiz

Von «Update 1.0» zum erfolgreichsten Song der Schweiz
Quelle:
Lo & Leduc haben mit «079» den erfolgreichsten Song der Schweiz produziert. Ihre Geschichte beginnt aber nicht bei ihren grossen Hits, sondern bei ihrer «Update»-Reihe, die sie vor zehn Jahren gestartet haben.

Heute ist die «Update»-Reihe von Lo & Leduc fast schon eine Legende des Schweizer Raps, ihre Entstehung ist aber mehr einem riesigen Zufall als einer spektakulären Geschichte zu verdanken. Denn als für das erste Album von Pacomé, der Mundart-Kombi, durch die sich die beiden Berner kennengelernt hatten, einige Songs übrig waren, beschlossen Lo & Luc, ein eigenes Album daraus zu produzieren. Sie stellten «Update 1.0» für den Gratis-Download zur Verfügung und machten somit ihre ersten, talentierten Schritte in der Rap-Szene. Schon damals waren ihre Beats nicht in die typische HipHop-Schublade zu stecken – und dennoch zog das Duo schon einiges an Aufmerksamkeit auf sich.

Nur ein halbes Jahr später legten die beiden nach: Mit dem gleichen Konzept, dem gleichen Sound und dem gleichen vorausschauenden Gespür für Trends stellten sie «Update 2.0» ins Internet. Ihrer Zeit waren sie mit ihrem Stil um einiges voraus – Autotune, melodische Hooks, Latin- und Electro-Einflüsse standen an der Tagesordnung. Trotzdem konnte schon damals kaum jemand bestreiten, dass die beiden einiges an Rap-Skills zu bieten hatten.

Vor allem Lo konnte sich in der Szene einen Namen machen, aber nicht nur durch die «Update»-Reihe, sondern vor allem durch seine Skills als Freestyle-Rapper. Dreimal hintereinander konnte er das Ultimate MC Battle gewinnen und er war fixer und wichtiger Bestandteil der Freestyle Convention. Aber auch an allen Live-Konzerten von Lo & Leduc zeigt er sein Können und begeistert damit nicht nur Rap-Heads. Unvergesslich bleibt sein Part am letztjährigen Gurtenfestival, der zeigt, dass Freestyle-Rap nicht nur in der Szene gefeiert wird.https://youtu.be/YeHDs9sesXI?t=38m29sFür die nächste Weiterführung ihrer Tape-Reihe im Jahr nahmen sich die beiden Berner mehr Zeit und produzierten immer gezielter in Richtung Pop-Schiene. Mehr Hooks, mehr tanzbare Beats, und dennoch war die Qualität von Rap-Parts und Wortspielen nicht zu verneinen. Einige grosse Hits fanden sich auf «Update 3.0» – der allergrösste war aber wohl «Räuber u Polizei», mit dem Lo & Leduc ihren eigenen Musik-Stil auch ausserhalb der Rap-Szene endlich Gehör fanden.

Das Duo hatte seine Schiene gefunden und produzierte in den Jahren darauf für ihre kommerziellen Alben «Zucker fürs Volk» und «Ingwer und Ewig», die von Dauerbrenner-Hits und Latin-Raop nur so strotzten. Einige Fans werden sie auf diesem Weg wohl verloren haben – Fakt ist aber, dass sie dadurch auch einige tausende dazugewonnen haben, die ihnen Chart-Plätze, hunderte Stunden an Radio-Airplay und ausverkaufte Konzerte bescherten.[sc name="mehr lesen" ]Rund sechs Jahre nach «Update 3.0» führten Lo & Leduc ihre Tape-Reihe überraschenderweise weiter und zeigten, dass im man heutzutage auch kommerziellen Erfolg haben kann, wenn man sein Mixtape gratis zum Download zur Verfügung stellt – Streaming und ein Hype bei den grossen Radiostationen machen es möglich.Ihr Überraschungshit «079» ist bereits elf Wochen auf der Nummer Eins der Schweizer Single-Charts und somit nun der erfolgreichste Schweizer Song aller Zeiten – und hat damit immerhin DJ Bobo und die Minstrels überholt. Auch wenn Lo & Leduc ihren Rekord nicht mit «reinem Rap» erzielt haben, zeigt ihre Geschichte doch eindrücklich, zu was Schweizer HipHop alles in der Lage ist.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.