Vom Schulzimmer in die Charts: Diese 11 Rapper starteten schon im Teenage-Alter durch
Thursday
,
10
.
October
2019

Rap im Jugendwahn

Vom Schulzimmer in die Charts: Diese 11 Rapper starteten schon im Teenage-Alter durch

Thursday
,
10
.
October
2019

Rap im Jugendwahn

Vom Schulzimmer in die Charts: Diese 11 Rapper starteten schon im Teenage-Alter durch

Vom Schulzimmer in die Charts: Diese 11 Rapper starteten schon im Teenage-Alter durch
Quelle:
«Wu-Tang is for the children», diese legendäre Zeile schrie Old Dirty Bastard einst von der Grammy Bühne. Dass Rap-Musik, insbesondere diejenige seiner Crew, für Kinder ist, bekommen wir immer wieder zu spüren. Der Trend, dass aktuelle Hit-Sounds dem Kinderzimmer entstammen, hält weiter an.

«Lil’s und «Yung’s» gibt es unzählige. Viele entwachsen der Bedeutung ihres Pseudonyms, es gibt aber auch genug Beispiele, bei welchen der Name Programm ist. Diese elf Rapper haben bereits früh die Wachsmalstifte gegen das Mikrofon eingetauscht.

[1] Lil Pump

Als das quirlige Internet-Phänomen 14 wurde, begann er zusammen mit seinem Trap-Compadre Smokepurpp Tracks zu recorden. Seinen Breakthrough-Hit «D Rose» droppte er mit 16 – den Majorvertrag unterschrieb er ebenfalls in diesem Alter.

[2] YoungBoy Never Broke Again

Mit 16 Jahren die ersten Mixtapes, die erste Platin-Auszeichnung mit 18. YoungBoy Never Broke Agains Name ist eine Ansage. Der junge MC muss momentan wirklich nicht am Hungertuch nagen.

[3] Lil Wayne

Ebenfalls sehr jung startete Lil Wayne durch. Bereits im zarten Alter von elf Jahren nahm ihn sein (musikalischer) Ziehvater Birdman unter Vertrag. Nur sechs Jahre später heimste Weezy zusammen mit den Hot Boys Platin nach Platin ein.

[4] Tay K

Obwohl er bereits im jungen Alter von 15 Soundcloud-Hits veröffentlichte, blüht Tay K keine Bilderbuchkarriere. Seine Mordanklagen konnte der junge Rapper aus Texas nicht gut genug abstreiten. Die nächsten 55 Jahre wird er wohl im Gefängnis fristen müssen.

[5] Bhad Bhabie

Den Sprung vom Internet-Meme zur gefeierten Newcomer-Rapperin hat Danielle Bregoli dank ordentlicher Labelarbeit geschafft. Zum Zeitpunkt ihrer Debütsingle war der Skandal-Teenager erst 14 Jahre alt.

[6] Lil Bow Wow

Von Snoop Dogg mit nur sechs Jahren entdeckt werden. Wie kann ein Start in die Karriere reibungsloser verlaufen? Als Schauspieler und Rapper machte er sich dann mit 13 einen Namen. Heute hat er das Rappen offenbar ad acta gelegt und auch seine Schauspielkarriere ist ins Stocken geraten.

[7] Lil Shrimp

Das deutsche Pendant zu Lil Bow Wow: Lil Shrimp. Auch er ist gerade 13, geht aber auf YouTube schon steil. Dass Gringo in seiner Verwandschaft ist, dürfte dem jungen Internetstar sicherlich zugutekommen. Durch den Push aus dem Umfeld des Rappers mit der markanten Zahnlücke, knackt Lil Shrimp regelmässig die Millionenmarke auf YouTube.

[8] Matt Ox

Noch jünger war Matt Ox, ein amerikanischer Rapper aus Philadelphia. Mit zwölf Jahren releaste er seine Debütsingle und feierte damit gleich seinen ersten kleinen Hit. Mit 27 Millionen Views auf «Overwhelming» legte er den Grundstein für seine Karriere. Über die letzten Jahre hat er bereits mit XXXTENTACION oder Chief Keef kollaboriert.

[9] Kris Kross

Das Duo, welches stets die Kleidung falsch herum getragen hat, feierte seinen Durchbruch bereits mit 13. Gleich vierfaches Platin gab’s für ihr Debüt. Gehalten hat der Höhenflug nicht allzu lange. Nach nur vier Jahren war wieder Schluss mit Musik.

[10] Earl Sweatshirt

2008 veröffentlichte Earl Sweatshirt seine ersten Songs unter dem Pseudonym «Sly Tendencies». Zu diesem Zeitpunkt war er gerade einmal 14 Jahre alt. Nur ein Jahr später glänzte der Teenager auf «Bastard» von Tyler, the Creator und den «Odd Future»-Veröffentlichungen.

[11] Lil Mosey

Der Hype von Lil Mosey kam, wie er für viele junge Rapper gekommen ist: Durch ein Video vom Ausnahme-Produzenten Cole Bennet. Sein Alter: 16. Seitdem reiht er Hit an Hit. Momentan zählt er zu den 500 meistgestreamten Spotify-Künstlern der Welt.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.