Track: Jakko Bratko ft. Chekaa «Ade Madame»
Monday
,
1
.
January
2019

Track: Jakko Bratko ft. Chekaa «Ade Madame»

Monday
,
21
.
January
2019

Track: Jakko Bratko ft. Chekaa «Ade Madame»

Track: Jakko Bratko ft. Chekaa «Ade Madame»
Quelle:
Der neue Track von Newcomer Jakko Bratko erntet schon jetzt positive Kommentare auf YouTube. Mit Hilfe des Erfolgsproduzenten Chekaa lässt der Song Hitpotenzial erahnen.

Am Freitag releaste Jakko Bratko zusammen mit Chekaa seine neue Single. Letzterer macht den Track mit seiner Hook zu einem wirklichen Ohrwurm. Sein Stil spiegelt sich auch auf «Ade Madame» wieder: sommerlich und melodiös. Vor einem Jahr bewies der Schwyzer bereits, dass er mit seinem Schaffen stets den Puls der Zeit trifft und somit nicht unverdient den LYRICS-Award in der Kategorie «Best Producer» abstaubte. (Artikel hier nachlesen)Produziert wurde «Ade Madame» aber nicht von Chekaa sondern von Beataura. Dieser ist bekannt für seine Instrumentals für Raf Camora. Nicht schlecht. Marken - statt Namedropping: Das ist Rap im 2019. Auch auf diesem Collabo-Song geht es um Geld und Markenklamotten. Nicht nur der Inhalt, sondern auch Chekaas Stimmeinsatz in der Hook erinnert ein wenig an Rin. Bereits am dritten Tag nach der Veröffentlichung zeigen sich die Reaktionen positiv: «This Song is a smash», schreibt ein Follower auf Instagram. Jakko Bratko zählt also zu einem der interessanten Newcomer der Schweiz. Seine Entwicklung spricht für sich. Kann sich der Newcomer mit «Ade Madame» bald in der Szene etablieren?

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.