Di-Meh – Jeunesse
Friday
,
3
.
March
2019

Track

Di-Meh – Jeunesse

Friday
,
29
.
March
2019

Track

Di-Meh – Jeunesse

Di-Meh – Jeunesse
Quelle:
Trotz fliegender Asteroiden und Simulationen aus dem Weltall bleibt Rapper Di-Meh auf «Jeunesse» bodenständig und erinnert sich der guten alten Zeiten seiner Jugend. Dabei hat der Genfer allen Grund abzuheben. Mit über 110k monatlichen Hörern auf Spotify ist er der einflussreichste Schweizer im französischen Rap-Game.

Wer vergangenen Freitag am Livestream des französischen Rap-Elite-Duos PNL teilgenommen hat, fühlt sich während der ersten Sekunden des Clips von «Jeunesse» wie in einer Zeitschleife gefangen. Ein Tag nach Teasing und Veröffentlichung des Youtube #1 Trend-Songs «Au DD» von PNL liefert Superwak Director Leon Santana ein Video, dessen Beginn genau gleich gestaltet ist wie PNLs 16-stündiger Livestream-Teaser. Auch wenn Di-Mehs künstlerisches Auftreten seit Jahren mehr und mehr nach Rap aus Paris oder Brüssel und nicht mehr nach Rap aus Genf schmeckt, hat sich der Rapper musikalisch nicht gänzlich von seinen Wurzeln getrennt. Noch immer fliegen die Bars des Ausnahmetalents im schnellen Superwak-Flow über die Takte. Noch immer zucken deine Hände beim Hören der Songs in Richtung imaginäres Steuerrad.

Noch immer steht das Schweizer Producer-Talent Klench Poko hinter den Tasten und zimmert für seine Superwak-Familie echte Kopfnicker-Bretter.Im Clip zu «Jeunesse» verweist Di-Meh auf seine Wurzeln als Skater und seine Jugend in der Schweiz: Auf Feldwegen durchquert er mit seinem Board grüne Wiesen, wobei Schweizer Berge im Hintergrund zu sehen sind. Die gelegentliche Einblendung von Weltall-Szenen simuliert dabei seine derzeitige Lebenssituation, die sich in krassem Gegensatz zu früher in viel höheren Sphären befindet und von einer dynamischen Gefühlslage bestimmt wird. Am Ende der kleinen Reise durch Raum und Zeit kündigt der junge Genfer sein neues Album «Fake Love» an, dessen Erscheinung einen Fun Fact beinhaltet: «Fake Love» erscheint am 10.05 – ein Datum welches auf Französisch gleich wie «Di-Meh» ausgesprochen wird. Wir hoffen auf weitere Kreativ-Bomben des Hauses Colors Records und machen uns bereit für fünf Wochen des gespannten Ausharrens.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.