Tinguely und Manillio rechnen auf neuem Track mit Internetphänomenen ab
Tuesday
,
2
.
February
2021

«Klickäd eu all»

Tinguely und Manillio rechnen auf neuem Track mit Internetphänomenen ab

Tuesday
,
23
.
February
2021

«Klickäd eu all»

Tinguely und Manillio rechnen auf neuem Track mit Internetphänomenen ab

Tinguely und Manillio rechnen auf neuem Track mit Internetphänomenen ab
Quelle:
Instagram | @tinguelydechnecht
No items found.
No items found.
«Du bisch en Internet-Superstar?/ Es git kei Grund zum druf stouz sii»: Auf einem minimalistischen Instrumental gibt's von Tinguely und Manillio eine Ansage an die Gen Z.

Tinguely dä Chnächts letztes Album «Calvados» liegt schon drei Jahre zurück, genau so lange war Manillio nicht mehr auf einem offiziellen Release zu hören. In der Zwischenzeit ist Online viel passiert: TikTok gab plötzlich die musikalischen Trends vor, das coronabedingte Homeoffice verschob auch die Zusammenarbeit mehr und mehr in die Online-Welt und Influencing wurde noch mehr zum lukrativen Geschäftszweig.

Genug für Tinguely und Manillio. Auf einem anscheinend von Pusha Ts «Numbers on the Board» inspirierten Instrumental von DJ Reezm lässt sich das Duo über ebendiese Influencer, Internetoberflächlickeiten und Cloudrapper*innen aus. Das könnte zwar als ein Front von verbitterten «alten» Männern verstanden werden, ist es aber nicht. Zu fresh sind die Flows und zu unterhaltsam sind die Wortspiele von Bakara-Rapper Tinguely und EFM-Member Manillio: «Ich check min Eiziiler, du checksch din Eyeliner/ wött di öpper känne ohni Internet - nei keine». Ein durchaus gelungener erster Vorgeschmack für das im Mai erscheinende Tinguely-Album «Zukunft».

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.