Schweizer Acts & ausländische Hit-Instrumentals: Für diese 10 Songs haben sich Rapper Inspiration im Ausland geholt
Wednesday
,
2
.
February
2020

Swiss Remix

Schweizer Acts & ausländische Hit-Instrumentals: Für diese 10 Songs haben sich Rapper Inspiration im Ausland geholt

Wednesday
,
26
.
February
2020

Swiss Remix

Schweizer Acts & ausländische Hit-Instrumentals: Für diese 10 Songs haben sich Rapper Inspiration im Ausland geholt

Valentin Oberholzer
Profil anzeigen
Schweizer Acts & ausländische Hit-Instrumentals: Für diese 10 Songs haben sich Rapper Inspiration im Ausland geholt
Quelle:
Musiker featuren und remixen sich gern quer durch eine ganze Szene. Und HipHop-Künstler sind dabei die Paradebeispiele. Dass sich Schweizer Rapper auch gerne Inspiration aus dem Ausland holen, zeigt unsere Auflistung.

[1] Ab Arel – «Es Märli vo 2 Stedtli»

Als Josha Hewitt sich noch Ab Arel nannte und mehr auf Bars als Gesang setzte, remixte er J. Coles «A Tale of 2 Citiez» und füllte den Track mit Hommagen an die Grossen der Hauptstadt: Nativ, Dawill, Lo & Leduc oder Tommy Vercetti. Fun Fact: «A Tale of Two Cities» ist ein Roman von Charles Dickens. Also ist Young Äbis Song quasi eine Hommage an eine Hommage an ein Buch.

Das Original von J. Cole

[2] Mimiks – «Alles was sie schriibt» feat. Aleksej & Moritz

Auch Mimiks hat den Song, dessen Beat er gesnatched hat, wortwörtlich übersetzt. «That's All She Wrote» von T.I. und Eminem war einer der grossen Hits des letzten Jahrzehnts. Jong Mimi rappte damals noch an der Seite von Moritz und Aleksej, bevor sich die 041-Crew bildete.

Das Original von T.I. und Eminem

[3] Tilt & Migo – «Gerlafingen»

In der Schweizer Version von Shindys «Affalterbach» teilen Tilt und Migo so richtig aus. Die beiden nehmen kein Blatt vor den Mund, dissen Dodo, Ali, LAFA und auch uns.

Das Original von Shindy

[4] Josha Hewitt – «Tru»

Man verbinde Gesangskünste, Autotune und einigermassen deepe Lyrics mit einem Yung-Hurn-Instrumental und einer scheinbar wahllosen Anordnung verschiedenster Pop-Culture-Videoausschnitte, Memes und Kindheitsvideos. Das Ergebnis: Ein Song, der nicht mehr nach Josha Hewitt klingen könnte und ein Video, das einen nicht wegschauen lässt. Der Beat ist übrigens vom Track «Rot» von Yung Hurns Album «Love Hotel».

Das Original von Yung Hurn

[5] Guè Pequeno – «Lamborghini (Swiss RMX)» ft. Pronto

Ein Vorteil eines Universal-Deals: Features über die Landesgrenzen sind leichter eingefädelt, weshalb auch Pronto easy einen Verse auf der Schweizer Version von Guè Pequenos Triple-Platin-Song «Lamborghini» zum Besten geben durfte.

[6] Trettmann, Stereo Luchs, Pronto – «Du weisst (Schweiz Remix)»

Dass Stereo Luchs und Trettmann schon lange gute Freunde sind, ist bekannt. «Du weisst» war einer der ganz grossen Hits des deutschen Dancehall-Moguls im Jahr 2019.  Mit dem Schweiz Remix hat er den Luchs und Pronto internationale Luft schnuppern lassen.

[7] Ramz – «Barking (Stereo Luchs Remix)»

Mit diesem Remix hat Stereo Luchs einen der grossen Sommerhits der letzten Jahre geliefert, traf er damit doch genau den Puls der Zeit. Die Vorlage lieferte Ramz – ein britischer Musiker mit Jahrgang 1997 und entsprechend kurzer Diskografie: Auf Spotify findet sich gerade einmal ein Album, das 2019 veröffentlicht wurde.

[8] JAS CRW – «Dumpling (Stylo G Dumpling Refix)»

Von Jamaikanischer Strassenparty zu No-Budget-Video direkt aus dem Rüümli. Die JAS CRW waren schon immer ein ansteckender Haufen, wenn es darum ging, ein Feeling rüberzubringen. In diesem Video tun sie dies mit einer bestechenden Nähe und guter Laune.

Das Original von Stylo G

[9] Snak The Ripper – «Shut ya mouth»

Dass es auch andersrum geht, zeigt der kanadische Rapper Snak The Ripper. 2013 releaste er diesen von Rudebwoay produzierten Realtalk-Song. Das Instrumental kennt wohl jeder Schweizer Rap-Fan, denn seit 2006 gehört es hierzulande zu den grossen Klassikern. Na, kommt es dir bekannt vor?

Das Original

[10] El Dorado FM

Nicht vergessen darf man in dieser Aufzählung nicht die Crew, die ganze Tapes auf ausländische Beats geschrieben hat. Manillio, Desmond Dez, CBN und Tommy Vercetti haben im Verlauf ihrer Mixtape-Reihe dutzende von ausländischen Tracks frisch interpretiert. Nur eines der unzähligen Beispiele: «Dr Rot» als Hommage an J Dilla und Madlib.

Das Original von J Dilla und Madlib

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.