Xens und EAZs «Motivé» gibt es jetzt als House-Song mit Gigi
Tuesday
,
8
.
August
2022

Neues PS-Signing?

Xens und EAZs «Motivé» gibt es jetzt als House-Song mit Gigi

Tuesday
,
9
.
August
2022

Neues PS-Signing?

Xens und EAZs «Motivé» gibt es jetzt als House-Song mit Gigi

Luca Mosberger
Profil anzeigen
Xens und EAZs «Motivé» gibt es jetzt als House-Song mit Gigi
Quelle:
Instagram @badbgigi
Der grösste CH-Rap-Sommerhit des Jahres geht eindeutig auf die Kappe von Physical Shock. Pünktlich zur Feier von einer Million gesammelten Streams auf Spotify veröffentlichen EAZ und Xen einen House-Remix von «Motivé» mit neuen Vocals der Newcomerin Gigi.

Ein grösseres Cosign könnte man sich als aufstrebender Artist wohl kaum wünschen: Für den Remix des erfolgreichsten CH-Rap-Songs des Jahres holen sich Xen und EAZ Gigi auf den Track, die beweist, dass sie auch auf einem sommerlichen House-Beat abliefern kann. Das Instrumental stammt aus der Feder von ddp und dem Producer Lii, welcher bereits für den Originalbeat verantwortlich ist. Es ist nicht die erste Kollaboration mit dem Electronic Music-Künstler ddp: Sowohl EAZ als auch Lii haben bereits einige gemeinsame Tracks mit ihm releast, die wohl irgendwo zwischen House, RnB und LoFi einzuordnen sind. Die spezielle HipHop-House-Connection zwischen ddp und den Physical Shock-Künstlern besteht aus einem einleuchtenden Grund: ddp ist nämlich nicht nur als Musiker tätig, sondern auch der Mitinhaber des Physical Shock-Labels. Seine eigene Musik releast er aber über das white rabbit collective, seinem Label für elektronische Musik, bei welchem auch die Sängerin Eileen unter Vertrag steht. Das Label-Logo besteht aber statt dem weissen Bock aus einem weissen Hasen.

Der Remix ist gewissermassen mehr Gigi’s Cover von «Motivé» auf einer neuen Version des Instrumentals. Ein paar vereinzelte EAZ-Vocals bleiben zwar auf dem Song, der Rest wird aber von Gigi’s eigener Interpretation von Hook und Pre-Chorus des Songs ersetzt. «Boy, you’re my motivé» heisst es nun stattdessen in der Hook. Die überraschende Kollaboration fächert Spekulationen an, in welchem Verhältnis Gigi und Physical Shock stehen. Dass die Rapperin nicht nur singen, sondern auch auf einem 808-Beat richtig die Sau rauslassen kann, hat sie bereits eindrücklich am Cypher oder mit ihren bisher noch an einer Hand abzählbaren Solo-Singles bewiesen. Nun ist sie eine von 11 Personen, welchen der offizielle Physical Shock-Account auf Instagram folgt. Alle bis auf sie sind eindeutig dem Umfeld des Labels zuzuordnen. Könnte Gigi vielleicht das erste weibliche Physical Shock-Signing werden? Dass dieses Jahr noch einige grosse Announcements folgen würden, hat die 21-Jährige zumindest bereits per Insta-Story mitgeteilt. Dennoch handelt es sich bei dieser Theorie noch um reine Spekulation, weshalb man sie lieber mit grosser Vorsicht geniessen sollte.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.