Roy Aqua – «(NFS) Underground»
Wednesday
,
12
.
December
2020

Track

Roy Aqua – «(NFS) Underground»

Wednesday
,
9
.
December
2020

Track

Roy Aqua – «(NFS) Underground»

Damian Steffen
Profil anzeigen
Roy Aqua – «(NFS) Underground»
Quelle:
No items found.
No items found.
Bekommt die Schweiz ihren eigenen Hyperpop-Entwurf? Egal, wie man seinen Sound nennen mag, auf Roy Aquas Terrain sind in der Schweiz erst wenige gewandert.

Das Internet und neue technische Möglichkeiten haben musikalische Innovation noch einmal gehörig angepeitscht. Neue Genres und Styles fernab von bestehenden Konventionen finden ihre Fans in Nischen-Communities. Künstler*innen wie Bladee, Charlie XCX, Capoxxo, 100gecs und viele weitere testen beinahe mit jedem Release die Grenzen des Möglichen – und damit die Geduldsfäden von so manchen Oldheads. Dance, Emo, Cloudrap, Trap und Rock werden geflippt und zu neuen Stilrichtungen geformt – zu Stilrichtungen, welche eigentlich keine Genreeingrenzungen wollen. Viele dieser avantgardistischen Stile werden unter dem Sammelbegriff «Hyperpop» gelistet, dessen Definition so schwammig ist, dass man sich fast zu den Diskussionen um Cloudrap anno 2013 zurückkatapultiert fühlt. Bevor wir uns aber zu lange mit verpönten Genregrenzen und deren Bezeichnungen aufhalten: Hier ist mit Roy Aqua ein junger Newcomer, der diese Internetströmungen lebt.

Auch wenn man oft Gegenteiliges hört: Schweizer Rap hinkt nicht (immer) dem Zeitgeist hinterher. Ein Beweis dafür stellt eine kleine, innovative Soundcloud-Szene dar. In dessen Dunstkreis ist auch der Basler Roy Aqua zuhause. Unverkrampft aber nicht minder ambitioniert zeigt er der Welt seinen «Aquapop»: Sad Boys-Attitüde trifft auf 2000er-Nostalgie, verfeinert wird die Mixtur mit Internet-Humor. So schreit sich der Basler auf «(NFS) Underground»,um sich selbst zu finden: «So underground, ich kenn mich nid mal sälber. Mach mich mit dem Sound do uf d Suechi nach mir sälber.» Das Nachjagen der eigenen Identität visualisiert der Künstler ZUFZUFZUF mit passendem PSP-Kindheitsflashback.

Die ersten Schritte bis in den Feuilleton der NZZ wären getan. Die Frage ist: Kann Aqua mit seiner Wave die Schweiz überrollen? Die Antwort darauf scheint so unberechenbar wie Roy Aqua selbst.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.