Reyes connectet mit Luuk und Lexi für filmreife Streetrap-Collabo
Friday
,
9
.
September
2022

Im Verhör

Reyes connectet mit Luuk und Lexi für filmreife Streetrap-Collabo

Friday
,
9
.
September
2022

Im Verhör

Reyes connectet mit Luuk und Lexi für filmreife Streetrap-Collabo

Luca Mosberger
Profil anzeigen
Reyes connectet mit Luuk und Lexi für filmreife Streetrap-Collabo
Quelle:
YouTube
No items found.
No items found.
Für seine neuste Single rekrutiert Newcomer Reyes Lexi und Luuk, um sich mit ihnen im dazugehörigen Videoclip einem düster inszenierten Verhör zu stellen.

«Verhör» ist erst der vierte Release des Künstlers, der in kurzer Zeit Cosigns von diversen Schweizer Rapgrössen aus dem Physical Shock- und Sektion Züri-Umfeld sammelte. Mit Luuk und Lexi erweitert er die Liste um zwei weitere Hochkaräter. Mit ihnen spittet Reyes auf dem Song wie erhofft kompromisslose Bars, auf eine Hook wird gänzlich verzichtet. Einen CH-Rap-OG und einen der aktuell erfolgreichsten Strassenrap-Newcomer des Landes auf einem Track zu vereinen ist bemerkenswert. So auch das von Luz Palokaj stammende Musikvideo im Blockbuster-Format, in welchem die drei Übeltäter ins Kreuzverhör genommen.

Zumindest Reyes dürfte sich bereits mit einer solchen intensiven Verhörsituation ansatzweise auskennen. Erste Aufmerksamkeit in den Medien zog der Rapper nämlich nicht mit seiner Musik auf sich, sondern mit diversen Raubüberfällen auf kleinere Geschäfte, für die er mit einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren belangt wurde. Während seiner Inhaftierung entdeckte und entwickelte Reyes seine grosse Begeisterung und sein beeindruckendes Talent für Rap-Musik. Dass er lange Zeit hatte, an seinen Skills zu feilen, fällt auf «Verhör» deutlich auf. Was einem da von ihm an Reimketten und Doubletime-Passagen um die Ohren gehauen wird, ist beinahe wieder kriminell. Die Tathergänge seiner kriminellen Vergangenheit sind aber im Verhör kein Thema. Zu Recht stellt er also am Ende die Frage, wem er sich hier eigentlich zur Rede stellen muss. Die witzige Pointe entschärft die geladene Stimmung und kappt auch ein paar Parallelen zu ähnlichen, aber bierernsten Storytelling-Klassikern wie etwa KC Rebells «Anhörung».

Auch Lexi und Luuk packen auf Verhör aus. Ersterer rechnet mit Fake Friends ab und fickt Mütter, während Luuk etwas entspannter über seine 13 Jahre im Rap Game und seinen Status in diesem sinniert. Über seinen Bezug zu Streetrap haben wir mit ihm im grossen «Tohuwabohu»-Interview gesprochen.

[artikel=1]

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.