Review: Migo & Buzz – Partys im Blauliecht 3
Thursday
,
9
.
September
2018

Review: Migo & Buzz – Partys im Blauliecht 3

Thursday
,
27
.
September
2018

Review: Migo & Buzz – Partys im Blauliecht 3

Review: Migo & Buzz – Partys im Blauliecht 3
Quelle:
Bestehende Franchises fortzuführen ist immer schwierig. Migo & Buzz liessen sich von grossen Erwartungen aber nicht abschrecken und treffen mit ihrem neuen Album «Partys im Blauliecht 3» den Nerv ihrer Fans.

Vielleicht ist die Wahrnehmung, dass es in letzter Zeit üblich ist, den Einheitsbrei neu anzurühren, oder die Tendenz aufstrebender Künstler zur Inhaltsverdünnisierung der Grund dafür, dass sich dieses, an einem Mellow-Sonntag und nicht an einem Turn-Up-Freitag erschienene Album wie ein besonders willkommener Gegenwind anfühlt. Ja, womöglich spielt da auch mit, dass Migo & Buzz nach wie vor keine Vermarktungsstrategien fahren und ihre Fan-Beziehungen auch nicht mittels Instagram- Storys binden. Etwas abgedroschen könnte man sagen: Sie lassen die Musik für sich sprechen. Zu Recht, denn «Partys im Blauliecht 3» ist ein Album zum Eintauchen mit einem Narrator, der den Zuhörer fesselt. Dieser Kosmos öffnet sich nur, weil sich sämtliche Aspekte – vom Erzählstil über die Herangehensweise der Themen bis zu den Beats – unverwechselbar anhören. Dabei erfinden sie sich nicht neu, sie verfeinern nur ihr bisheriges Können: Geschickt dreht Migo Redewendungen und Alltagsbilder mitsamt den sich darin spiegelnden Erwartungen der Gesellschaft so um, dass man aufhorcht und innehält. Die breitgewählten Soundstimmungen funktionieren in sich und die Refrains betören, ohne der Radiologik zu entsprechen. Migo & Buzz gewinnen an Reife, ohne gezielt erwachsen zu wirken oder an Frische einzubüssen.«Partys im Blauliecht 3» ist die Essenz ihrer Fähigkeiten, überzeugt auf allen Ebenen und zeigt, dass sie vieles können. Ein Album muss dies aber nicht. Etwas mehr Reduktion – zum Beispiel mit dem Verzicht der weniger anspruchsvollen Songs – hätte das Album locker zum runden CH-Rap Meilenstein machen können. Damit wäre aber unweigerlich der ursprüngliche, auf vielseitige Weise berauschende, «Partys im Blauliecht»-Spirit verloren gegangen. Und dass wollen wir dann doch nicht. So ist «Parties im Blauliecht 3» schlichtweg die Krönung des Hattricks und damit genau das, was sich ihre Hörer wünschten.Was die LYRICS-Redaktion über weitere Releases aus den vergangenen Wochen denkt und welche Gedanken Migo und Buzz täglich begleiten, findest du in der aktuellen Print-Ausgabe. Erhältlich ab 28.09.2018. Das Abonnement kannst du hier lösen.«D’Wäut dräit ohni mi»: Die aktuelle Single aus dem Album.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.