Lil Uzi Vert outet sich als nicht-binär – so reagiert die Rap-Welt
Tuesday
,
7
.
July
2022

Pronomen they / them

Lil Uzi Vert outet sich als nicht-binär – so reagiert die Rap-Welt

Tuesday
,
19
.
July
2022

Pronomen they / them

Lil Uzi Vert outet sich als nicht-binär – so reagiert die Rap-Welt

Luca Mosberger
Profil anzeigen
Lil Uzi Vert outet sich als nicht-binär – so reagiert die Rap-Welt
Quelle:
US-Rap-Star Lil Uzi Vert updatete über das Wochenende seine Instagram-Bio mit den Genderpronomen they / them. Was das bedeutet, wie die HipHop-Community darauf reagiert und weshalb es wichtig ist, darüber zu sprechen, erfährst du hier.

Lil Uzi Vert scheint sich von nun an als nicht-binär zu identifizieren. Binär bedeutet zweiteilig und bezieht sich in diesem Kontext auf die Geschlechter Mann und Frau. Nicht-binäre Personen möchten sich nicht in eine der beiden Kategorien einordnen und sehen sich irgendwo zwischen, oder auch ganz ausserhalb der beiden Kategorien. In der englischen Sprache werden deshalb bei nicht-binären Personen genderspezifische Pronomen wie «he / him» oder «she / her» oftmals durch die genderneutrale Mehrzahl «they / them» ersetzt. In der deutschen Sprache gibt es dafür leider noch keine einheitliche Lösung. Deshalb wird in den meisten Fällen der Satzbau ganz ohne den Gebrauch von genderneutralen Pronomen umkonstruiert und weitere Sprache vermieden, die nicht-binären Menschen einem Geschlecht zuordnet.

Noch immer kämpfen queere Menschen um Akzeptanz in der HipHop-Welt. Obwohl sich Lil Uzi Vert über die Jahre immer wieder für die LGBTQ-Community eingesetzt hat, ist das Outing als non-binäre Person ein für viele überraschender Schritt, der im Internet nun sowohl gefeiert wird, aber auch für viel Hate sorgt. Dass es selbst als Rapper:in mit einer gigantischen Fan-Community und einem Standing sondergleichen im Rap immer noch für derartige Aufregung sorgt, seine Pronomen zu updaten, ist fast schon absurd. Die Instagram-Plattform von RAPTV mit einer zugegeben überdurchschnittlich toxischen Community musste unter ihrem News-Beitrag die Kommentare einschränken, auf anderen Pages und Plattformen finden sich Top-Kommentare wie «Nobody Cares» oder weitere, die Uzi Clout Chasing vorwerfen.

Viele treue Fans aber äusserten Uzi ihren Zuspruch und feierten die Entscheidung. Auf Twitter solidarisieren sich Tausende Fans und freuen sich über Uzi’s Outing. Auch der Rapper Yeat scheint auf seine eigene Art Uzi supporten zu wollen: So tweetete der exzentrische Soundcloud-Künstler «Yo they», was Lil Uzi mit «Yo Yeat» beantwortete. He’s a little confused, but he got the spirit.

Lil Uzi Vert ist natürlich nicht die einzige berühmte LGBTQ-Person in der HipHop-Landschaft: Künstler:innen wie Tyler, the Creator, Lil Nas X und Cardi B haben sich ebenfalls öffentlich als queer geoutet und werden dafür tragischerweise noch immer von vielen diskriminiert. Das Outing einer weiteren grossen HipHop-Persönlichkeit wie Lil Uzi Vert sorgt für Gesprächsstoff und damit verbunden auch hoffentlich für mehr Verständnis und Akzeptanz für LGBTQ-Personen im Generellen. Das stereotypisch als weltoffen und tolerant bekannte Genre HipHop hat noch viel Arbeit vor sich, wie die gespaltene Reaktion der Community auf die aktuellen Ereignisse zeigt. Man mag darüber debattieren, ob ein Bericht über solche, in vielen Augen ziemlich banale Neuigkeiten überhaupt nötig sei. Dabei geht es aber in diesem Artikel nicht nur um Lil Uzi Vert: Der starke Mangel an Akzeptanz für queere Personen in der HipHop Community erfordert dringend Veränderung. Der Anlass für uns als HipHop-Medium, aufzuklären und Diskussionen anzuregen sehen ist deshalb gegeben.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.