Legendäres Tape mit Greis, Curse und Co. schafft’s nach 16 Jahren auf die Streamingdienste
Friday
,
12
.
December
2020

Ein bisschen Golden Era für Spotify

Legendäres Tape mit Greis, Curse und Co. schafft’s nach 16 Jahren auf die Streamingdienste

Friday
,
4
.
December
2020

Ein bisschen Golden Era für Spotify

Legendäres Tape mit Greis, Curse und Co. schafft’s nach 16 Jahren auf die Streamingdienste

Legendäres Tape mit Greis, Curse und Co. schafft’s nach 16 Jahren auf die Streamingdienste
Quelle:
No items found.
No items found.
2005, das Jahr als New Era-Caps noch deinen Coolheitsgrad bestimmten, Kool Savas gerade Eko Fresh mit «Das Urteil» zerpflückte und auf den Schulhöfen noch Skater und HipHopper um die Vorherrschaft kämpften. Greis gibt dir ein kleines Stück davon zurück und bringt das Kollaboalbum «Prestige» endlich auf Spotify und Co.

Verfrühte Weinachten für Fans der Schweizer Golden Era, denn das Kollaboalbum «Prestige» rund um Greis, den deutschen Rapper Curse, TAFS-Mitglied Taz und Producer Claud hat nach 16-jähriger Reise den Weg auf die gängigen Streamingplattformen geschafft und nimmt dich mit auf eine Reise in der Zeit.

Greis, der noch auf der Welle seines Debüts «EIS» ritt und mit dem PVP-Release «Eifach nüt» die Top30 knackte, tat sich damals mit mindestens genau so klangvollen Namen zusammen. Der deutsche Rapper Curse stand am Anfang seines Peaks, nur Monate später sollte die legendäre Single «Gangsta Rap» erscheinen. Dazu gesellen sich der Basler Taz und natürlich Sektion Kuchikästli-Mitglied Claud, der zum damaligen Zeitpunkt erst gerade als Producer bei Curses Label «Alles Real Records» unter Vertrag genommen wurde. Zusammen lieferten sie ein Stück Schweizer Rap-Geschichte ab. Über 10 Songs bewegten sie sich irgendwo zwischen Lyrik, Consciousness und Freestyle-Charakter. Solltest du das Album noch nicht gehört haben, check es jetzt im Stream ab.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.