Knack to the 90s
Friday
,
15
.
June
2018

Knack to the 90s

Knack to the 90s
Quelle:
Knackebouls achtes Album «Asimetrie» nimmt uns mit auf eine Reise durch Punchline-Wälder, Bass-Täler, Humor-Gipfel und Ozeane der Tiefgründigkeit.

Knackeboul releast mit «Asimetrie» sein gefühlt hundertstes Projekt. Dreissig glückliche Empfänger haben das Album als Kassette mitsamt Walkman per Post geschickt bekommen. Langenthals begabtester Wortschmied bleibt seinen Wurzeln treu und holt sich Unterstützung bei Chocolococolo, Ugur und seinem Alter Ego K!NSKI. Ein erster Blick auf die Tracklist zeigt: der Titel passt. Hörte man 2012 auf «Moderator» noch Songs wie «Sunneungergang» oder «Es Zeiche», heissen die neuen Lieder «Fuck!», «Dung oder Dobe» oder schlicht und einfach «Ejakulat».Das Album bringt uns von Kopfnickerbeat zu Kopfnickerbeat, von Metapher zu Metapher, von drei- zu vier- zu fünfsilbigen Reimschemata. Man stellt sich auf Asi-Rap aus der untersten Diss-Schublade ein und plötzlich kommt Gesellschaftskritik-Knack und offenbart einem die Scheinheiligkeit unseres Alltags: «Si Produktionsbedingige vo Sneakers fair worde? Frogi mi und schile uf mini geliebte Air Jordans.» Interessanterweise sind die Tracks mit den primitivsten Titeln genau die Tiefgründigsten.

Knack überzeugt abermals mit seinem einzigartigen Flow. Nicht umsonst ist Knackeboul einer der mächtigsten Gipfel in der Schweizer Musiklandschaft. Sein linkes Gedankengut findet auch seinen Weg in die Musik: «Läck bini froh bini Rapper, gibe Faschos e Hit wie Inglourious Basterds».Auch die zwei Knacki-Parts vom diesjährigen Bounce-Cypher haben es auf das Album geschafft – allerdings mit neuen Beats. Ein absolutes Highlight für Fans von ausgeklügelten Bars, die man vielleicht beim ersten Hören noch nicht zu hundert Prozent versteht: «Und dini Fründin isch bi Modelagenture aber vilicht isch si ou numen e Model-Agent-Hure».Das Album endet mit drei wunderbar trashigen K!NSKI-Songs, die der Langenthaler im Verlauf des letzten Jahres aufgenommen hat. Zu jedem gibt es auf YouTube ein ebenso abgefucktes Video.[sc name="mehr lesen" ]https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=aqtKtQoQo-k

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.