Kann das OAF 2021 stattfinden?
Wednesday
,
3
.
March
2021

Nach Absage-Welle

Kann das OAF 2021 stattfinden?

Wednesday
,
24
.
March
2021

Nach Absage-Welle

Kann das OAF 2021 stattfinden?

Tobias Brunner
Profil anzeigen
Kann das OAF 2021 stattfinden?
Quelle:
Andrea Stalder
Auch 2021 sieht es immer schlechter aus für den Festivalsommer und während es an anderen Orten bereits zu Absagen kam, ist das Open Air Frauenfeld momentan noch geplant. Doch die Zeit wird knapp.

Nach mehreren kleineren Open-Airs wurden mit dem Open Air St. Gallen und dem Gurtenfestival nun auch zwei der grossen Festivals abgesagt. Fast von selbst kommt da die Frage auf, wie es dieses Jahr mit dem Open Air Frauenfeld aussieht - und die Fragezeichen gibt es offenbar auch auf Seiten der Veranstalter. So hat sich Geschäftsleiter René Götz bereits vor knapp zwei Wochen über Instagram mit einem Statement an uns Rapfans gewandt, das gleichzeitig als Aufforderung an den Bundesrat verstanden werden kann, endlich Klarheit zu schaffen.

Dabei fordern die Festivalmacher nicht einfach «grünes Licht», was bei der immer noch sehr unsicheren Lage mit Mutationen und Impfstoffmangel wohl auch unrealistisch wäre, aber Antworten. Und die Frage an die Behörden klingt ganz einfach: Unter welchen Bedingungen kann eine solche Grossveranstaltung stattfinden? Eine Antwort darauf blieb bisher aus. Anfang Woche hat Frauenfeld-Pressesprecher Joachim Bodmer das ganze nochmal gegenüber 20 Minuten wiederholt und angedeutet, dass in Kürze selbst über eine mögliche Absage entschieden wird. Wobei Absage eine Verschiebung in den Herbst oder ins nächste Jahr bedeutet - bei gültig bleibenden Tickets. Gleichzeitig liest man auch viele Kommentare von Ticketbesitzer*innen, die endlich ihr Cash zurück wollen.

[artikel=1]

Die Lage ist schwierig, da Grossveranstaltungen bis auf Weiteres verboten sind. Und während etwa Sport-Events kurzfristig auf Lockerungen reagieren könnten, geht das bei Festivals nicht, da die Organisation zu aufwändig ist. Wie sähen denn Alternativen aus? Christof Huber, Festivaldirektor des Gurtenfestivals, hätte sich mehr Zusammenarbeit gewünscht und gegenüber SRF kritisiert, dass das Know-How der Eventbranche zu wenig genutzt wurde. Das Open Air Gampel hält beispielsweise noch an einer Durchführung im August fest – für die Veranstalter ist aber auch klar, dass ein Festival mit Social Distancing, Contact Tracing und mit weniger Publikum kaum umsetzbar ist. Genau darauf könnten Bedingungen für eine Durchführung aber hinauslaufen. In Gampel hofft man auf Impfungen und Schnelltests, wobei das Überprüfen von Impfnachweisen und das Testen vor Ort bei so vielen Menschen logistisch wohl auch eher schwierig bis unmöglich wäre.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.