JUNG ÄM releast Deluxe-Album und launcht eigene Modemarke
Monday
,
11
.
November
2021

Release Friday

JUNG ÄM releast Deluxe-Album und launcht eigene Modemarke

Monday
,
1
.
November
2021

Release Friday

JUNG ÄM releast Deluxe-Album und launcht eigene Modemarke

Luca Mosberger
Profil anzeigen
JUNG ÄM releast Deluxe-Album und launcht eigene Modemarke
Quelle:
Doppelt hält besser: JUNG ÄM ergänzt seine «Broken Dreams» EP von 9 auf ganze 17 Songs. Gleichzeitig zum Deluxe-Album launcht der Zürcher seine eigene Modemarke.  

Im Januar dieses Jahres releaste der Rapper sein letztes Projekt «Broken Dreams». Seine zu Beginn noch eher skeptisch betrachtete, drastische Stiländerung von Boombap zu Trap setzte JUNG ÄM auf «Broken Dreams» fort und erntete dafür viel Lob aus allen Ecken der Szene. Die EP wird nun fortgesetzt mit fünf neuen Songs und drei Remixes.

Die neuen Tunes haben einen beeindruckenden Feature-Katalog vorzuweisen: Neben Labelkollegen Cinnay, Motis, 88eastBoae und DJ Jesaya versammelt JUNG ÄM auch Nativ und Xen auf dem Projekt. Hausproduzent O12, der schon die erste Hälfte des Projekts produziert hat liefert auch hier wieder alle Beats und ist für Mix und Master zuständig. Nur der Beat von «Nonstop» stammt nicht von ihm, Cinnay und 88eastBoae haben hier Producer Credits.

Nur ein Tag nach EP-Release erscheint auch JUNG ÄMs eigene Modemarke «JUNG Clothing». Erfahrung mit Textildruck hat er schon viel: Via Familienbetrieb «Künzle Print» hat er schon Merchandise für Nativ, psycho’n’odds, NoBasic und Rap City produziert. Auf Instagram teast er die ersten drei Drops der Marke: Ein Crewneck, Shorts und ein Bucket Hat, alles Unisex. Wer die «JUNG»-Brand selbst tragen und supporten will, kann sich die neuen Pieces ab Samstag kaufen.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.