Josha Hewitt mit der Ode an den Cypher
Monday
,
2
.
February
2021

«Standard 21»

Josha Hewitt mit der Ode an den Cypher

Monday
,
1
.
February
2021

«Standard 21»

Josha Hewitt mit der Ode an den Cypher

Josha Hewitt mit der Ode an den Cypher
Quelle:
Nicht nur die CH-Rap-Fans scheinen den Bounce Cypher zu vermissen, den Artists gehts genau so. Als Ersatz liefert Josha Hewitt einen Cypher-Song.

Obwohl Josha Hewitts 2020 verheissungsvoll anfing, ging er das letzte Jahr ziemlich ruhig an. Gestartet mit einem Statement-Feature auf Mimiks’ Deluxe Version von «Für immer niemer», das ihm wohl so einige Türen hätte öffnen können, liess sich der Berner zu keinem Schnellschuss hinreissen und releaste einzig die beiden Singles «Mo life Pt. III» und «seasons».

[artikel=1]

Das 2021 startete dann aber gleich mit einer Ankündigung: Am Freitag erscheint die erste offizielle Single «Heiweh». Die erste musikalische Ankündigung gab’s in Form von «Standard 21» gleich oben drauf. Auf der YouTube-Only-Single macht der Berner klar: Ihn sollte man nicht so schnell abschreiben. In klassicher Cypher-Manier gibt’s Punchline um Punchline: «Scho chli Ir(r) so wie Bono, sie wot Ring e so wie Frodo». Josha Hewitt ist cocky aber nicht unsympathisch; in Battle-Laune, verliert aber trotzdem nicht den Soul in seiner Stimme, der ihn so ausmacht und so gut zum ausgewählten Intrumental passt. Denn ganz Cypher-konform hat Josha keinen eigenen Beat gepickt, er rappt viel lieber über den «Reminder»-Beat von The Weeknd.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.