Italo-Trap aus dem Thurgau: CRI SCARCIA mit neuer Single
Monday
,
2
.
February
2021

«Fuori Casa»

Italo-Trap aus dem Thurgau: CRI SCARCIA mit neuer Single

Monday
,
8
.
February
2021

«Fuori Casa»

Italo-Trap aus dem Thurgau: CRI SCARCIA mit neuer Single

Italo-Trap aus dem Thurgau: CRI SCARCIA mit neuer Single
Quelle:
YouTube | CRI SCARCIA
Sfera Ebbasta, Ghali, Capo Plaza, Gué Pequeno und Co. sammeln mit italienischem New School millionenfach Streams. Wer auf der Suche nach stabilem italienischsprachigen Rap ist, wird aber auch in der Deutschschweiz fündig.

CRI ist noch keine 18 Jahre alt, kommt aus dem Thurgau, sieht aber seine Zeit gekommen, um das italienische Rap-Game zu überrennen. Dabei hat er modernen zugänglichen Sound im Gepäck, der trotz Sprachbarriere überzeugen kann. Seine ersten Schritte machte er als 16-Jähriger. Auf dem Feature-Song «PRAYHANDS» mit JASON zeigte er, zwar noch zweisprachig auf Hochdeutsch und Italienisch, dass Potenzial in ihm steckt, wobei er vor allem mit seinen halbgesungenen Einsätzen überzeugte. Seither feilte er an seinem eigenen Sound: 2020 releaste er zwei Songs; das gefühlvolle «EYES» und das trappigere «IN GIRO», das erst im Dezember erschien.

Jetzt, 2021, schickt der junge «trust the process»-Artist «Fuori Casa» auf die Reise - den rundesten Song seiner noch überschaubaren Diskographie. Auf dem Track rappt er zwar über oft Gehörtes wie Cash und Shawties, verpackt es aber in einem musikalisch ansprechenden Produkt, in dem er seine erstaunlich tiefe Stimme einsetzt, als wäre er schon seit Jahren dabei. Der Track überzeugt mit Atmosphäre, Musikalität und souveränen Flows - und natürlich einen massgenauen Beat-Gerüst von P-Noir.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.