Wie Kanye, LL Cool J und Run-D.M.C. Modegeschichte schreiben
Monday
,
4
.
April
2019

HipHop schustert den modischen Zeitgeist

Wie Kanye, LL Cool J und Run-D.M.C. Modegeschichte schreiben

Monday
,
29
.
April
2019

HipHop schustert den modischen Zeitgeist

Wie Kanye, LL Cool J und Run-D.M.C. Modegeschichte schreiben

Wie Kanye, LL Cool J und Run-D.M.C. Modegeschichte schreiben
Quelle:
Sneakers haben innerhalb von drei Jahrzehnten die Modewelt übernommen und sprengen selbst diese Grenzen. Sneakers sind zu einem Hobby, einem Statussymbol und einer eigenen Subkultur geworden. Die Krönung dieses Wahns unserer Generation ist die Sneakerness – ein Ort, an dem Kultur und Mode verschmilzt. Besonders HipHop nimmt in Bezug auf die Kultur hinter dem Sneaker eine besondere Rolle ein. Eine Zusammenfassung:

Die Run-D.M.C.-Ära

Um die Ursprünge hinter des «rise to fame» des Sneakers und seiner Verbindung zum HipHop zu verstehen, muss man die Relevanz von Run-D.M.C verstehen. Als eines der ersten kommerziell erfolgreichen HipHop-Kollektive war Run-D.M.Cs Sound und Auftreten nahe am Alltag der jungen Generation Ende der Achtziger. Thematiken, die in dieser Zeit vom Genre aufgegriffen wurden, waren Dinge, mit denen sich die junge Generation identifizieren konnte und eine Repräsentation des Alltags der Mittelschicht. Sneakers wurden so aus einem Überbleibsel der Künstler aus dem Mittelschicht-Alltag, aus einem Alltagsgegenstand zu einem Statussymbol. Dies dank dem kommerziellen Erfolg der Künstler. 1986 erschien Run-D.M.Cs «My Adidas» – ein Durchbruch in Musik- und Modeszene. Adidas ist mit einer Produktplatzierung in der Urbanszene etwas gelungen, was ihnen in den nächsten Jahrzehnten ein mit Nike geteiltes Monopol geben wird.

Die Jordan-Ära

Nikes Weg an die Spitze der Urbanszene war ein anderer, nicht mit einem Hochkaräter der Musik, sondern einem Hochkaräter des Sports – Michael Jordan. Und inmitten einer Zeit, in welcher HipHop seinen Durchbruch hatte, wurde auch Nikes Sub-Brand Air Jordan wortwörtlich vom Zeitgeist beflügelt. Grössen der Szene wie LL Cool J und szenenahe Kultfiguren wie Spike Lee gaben dem Sportschuh ein Rebranding als urbanes Modeobjekt der jungen Generation der Achtziger. Und während bis zur Jahrtausendwende sowohl Adidas und Nike auf ihrer Erfolgswelle reiten konnten, ist es Nike sogar gelungen längerfristig einen grösseren Impact zu landen und Adidas teils ein wenig auf einen Vintage-Spot zu verweisen. Jordans waren und blieben immer Trend im HipHop und wichtiger in der Szene als ausserhalb.

Die Yeezy-Ära

Die extravaganten, flashy Zweitausenderjahre beendeten die Zeit, welche Leute, die noch heute in Baggypants, Adidas Superstars und Fitted Cap herumlaufen, als goldenes Zeitalter bezeichnen würden. HipHop und die szenenahe Mode generell hatten einen Durchhänger. Es brauchte eine gewisse Regenerationszeit, bis neue, zündende Ideen die Musikszene erobert hatten und fast ausgestorbene Brands wie Fila, Reebok, Kappa oder Sergio Tacchini als Vintage-Items wiederbelebt werden konnten. 2013 kündigte Adidas eine Kollaboration mit einem Kopf voller zündenden Ideen an – Kanye West. Ab dann ging alles ziemlich schnell und wir finden uns wieder in einer HipHop-Szene mit Modereferenzen in jeder zweiten Line, um Welten besser angezogenen Rappern als vor zehn Jahren und den grossen Brands, die ihre Produktplatzierungen wieder in Musikvideos machen. Die Yeezys haben in einer desolaten Modelandschaft der HipHop-Szene einen Hype entfachen können, der dazu geführt hat, dass jedes Modell innert 15 Minuten ausverkauft ist. Jordans sind mehr Statussymbol denn je, High-End-Brands wie Balenciaga zieren Songtitel und Outfits der Rap-Szene und Designer wie Virgil Abloh oder Raf Simons sind allgegenwärtig in Songtexten und der Urban-Szene generell. Der Hype ist auch nicht einseitig, denn es entsteht ein Austausch. Rapper wie A$AP Rocky werden zu Modeikonen während andere Künstler kleine Modehäuser aus dem Boden stampfen, besonders namhaft an dieser Stelle ist Tyler, the Creators Brand GOLF. Ob es nun «please don’t touch my Rafs», «Jumpman, Jumpman, Jumpman» oder «gib mir Balenciaga» aus den Boxen schallt, letztendlich kann man zusammenfassen: Vergesst nicht Kanye zu danken, liebe Sneaker-Fans.

Bildergebnis für kanye west yeezy
Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.