Fields of Light: ein dreistündiger Newcomer-Marathon
Wednesday
,
2
.
February
2021

Von pastelfuneral bis bloccbueb

Fields of Light: ein dreistündiger Newcomer-Marathon

Wednesday
,
24
.
February
2021

Von pastelfuneral bis bloccbueb

Fields of Light: ein dreistündiger Newcomer-Marathon

Sergio Scagliola
Profil anzeigen
Fields of Light: ein dreistündiger Newcomer-Marathon
Quelle:
No items found.
No items found.
Mit dem Fields of Light fand dieses Wochenende ein dreistündiges digital Festival statt. Newcomer aus verschiedenen Ecken der Deutschschweiz, darunter auch abseits des Mainstreams bekanntere Namen wie maq 22 oder pastelfuneral, sind am Samstag im Rahmen eines gestreamten Live-Konzerts aufgetreten.

Das Projekt zeigt nicht nur, dass dieses digitale Konzertformat sehr gut funktionieren kann, sondern bietet auch ein spannendes Line-Up – alle hier auftretenden Newcomer liefern solide bis stark ab. Dazu kommt, dass der generell eher sphärische bis experimentelle Sound des Festivals so konzentriert auf ein Event in der Schweiz nicht allzu präsent ist und dabei aber sehr gut mit dem Format funktioniert.

Mit sehr ausgeklügeltem Stagedesign und viel Liebe zum Detail ist auch die visuelle Umsetzung dieses Konzertformats bemerkenswert, Designverantwortlicher zufzufzuf hat hier ganze Arbeit geleistet und aus einem Mic vor einem Greenscreen einiges rausgeholt.
Das Fields of Light leistet wie viele andere kleine Online-Konzerte und -Festivals wichtige Abwechslung, wenn gerade keine Live-Konzerte gespielt werden können. Wer also zuhause mal drei Stunden Zeit hat oder ein wenig in die einzelnen Shows der Newcomer reinschauen will, hier die Links zu allen Timestamps der Auftritte:

[1] ak1mb0

[2] roy aqua

[3] bloccbueb

[4] Kylo Dream

[5] maq 22

[6] pastelfuneral

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.