Lauryn Hill geht als erste Rapperin Diamant - diese Genre-Vertreter schafften dasselbe
Tuesday
,
2
.
February
2021

Eminem, Outkast, 2Pac, ...

Lauryn Hill geht als erste Rapperin Diamant - diese Genre-Vertreter schafften dasselbe

Tuesday
,
23
.
February
2021

Eminem, Outkast, 2Pac, ...

Lauryn Hill geht als erste Rapperin Diamant - diese Genre-Vertreter schafften dasselbe

Yannick Jauch
Profil anzeigen
Lauryn Hill geht als erste Rapperin Diamant - diese Genre-Vertreter schafften dasselbe
Quelle:
Erst 9 Rap-Alben verkauften sich in den USA über 10 Millionen Mal - bis vor kurzem. Lauryn Hill knackt als erste Rapperin diese fast schon heilige Marke.

Knapp hundert Alben schafften es in der US-Musikgeschichte, mehr als 10 Millionen mal verkauft zu werden und so die höchste Auszeichnung für zählbaren Erfolg im Musikbusiness abzustauben (Doppelalben werden einzeln gezählt, also reichen 5 Millionen Verkäufe). Die Diamantplatte ist eine Auszeichnung, die es in der Schweiz nicht mal gibt. Um es in einen Vergleich zu setzen: 10x Platin, was in den USA Diamant ergeben würde, erhältst du heute in der Schweiz mit 200’000 verkauften Alben, wobei man bedenken muss, dass die Anforderungen für die Auszeichnung früher höher waren. «ABBA Gold - Greatest Hits» verkaufte sich 500’000 Mal, wurde aber «nur» 10x mit Platin ausgezeichnet. Aber zurück in die USA. In der näheren Vergangenheit schaffte es kaum ein Album diese Marke von 10 Millionen verkauften Tonträgern auch nur annähernd zu erreichen. Einzig Adele schaffte es in den 10er-Jahren von ihren LPs «21» und «25» jeweils 10 Millionen Stück abzusetzen. Drake, Lil Nas X und Wiz Khalifa holten zwar für ihre Singles «God's Plan», «Old Town Road» und «See You Again» auch Diamantauszeichnungen, mit ihren Alben kommen sie aber nicht mal annähernd in die Nähe der folgenden Künstler.

Lauryn Hill

Das Album «The Miseducation of Lauryn Hill» vereint Qualität und Erfolg in einem. Als erste Rapperin überhaupt holt sich das Ex-Fugees-Mitglied eine diamantene Platte. Gleichzeitig ist der Longplayer einer der Kritikerlieblinge überhaupt und sammelte mehrere Grammys. Auch in der Schweiz erreichte das Album Platinstatus.

[artikel=1]

Outkast

Mindestens genau so legendär ist das 2003 erschiene Doppelalbum «Speakerboxx/ The Love Below». Das Album besteht eigentlich aus zwei Soloalben von Big Boi und André 3000 - «Speakerboxx» ist primär Big Bois Werk, während  das experimentellere «The Love Below» eher André 3000 zugeschrieben wird. In der Schweiz wurde das Album mit Gold ausgezeichnet.

2Pac

2Pac ist einer von zwei Rappern, die schon mehrfach Diamant gegangen sind. «All Eyez On Me», das erste Rap-Doppelalbum überhaupt, verkaufte mit ungefähr 10.2 Millionen LPs fast eine Platinauszeichnung weniger als das posthum erschienene «Greatest Hits»-Album, von dem 11 Millionen Stück über die Ladentheke gingen.

Eminem

Eminem ist der logische zweite in der Liste, der zwei Diamant-Alben produzierte. «The Eminem Show» verkaufte sich fast 11 Millionen Mal. «The Marshall Mathers LP» ist mit 11.3 Millionen Verkäufen sogar das erfolgreichste Rap-Album überhaupt. Auch in der Schweiz setzte Eminem davon unglaubliche 160’000 Stück ab.

Nelly

Für die, die es schon fast vergessen haben, Nelly war in den 00er-Jahren richtig, richtig gross. Sein Debütalbum «Country Grammar» holte nicht nur Diamant, sondern hielt sich auch ganze 104 Wochen in den US-Charts. Mit den Singles «Country Grammar (Hot Shit)» und «Ride Wit Me» holte er dazu noch zwei Top10-Plätze in den Billboard Hot 100. In der Schweiz war er eher weniger erfolgreich, sein Album schaffte es zwar in die Hitparade, hielt sich aber nur 3 Wochen und peakte auf Platz 90.

Notorious B.I.G.

Biggies erstes Album nach dem Tod «Life After Death» vereinte nicht nur legendäre Singles wie «Hypnotize» oder «Mo Money Mo Problems», es schaffte es auch als einziges Biggie-Album Diamant einzufahren - bis heute wurde es 5.5 Millionen Mal verkauft, was 11-fach Platin entspricht.

Beastie Boys

Das Album «Licensed to Ill» diente nicht nur als Artworkvorlage für Eminems «Kamikaze». Das Debütalbum der New Yorker Band rund um Adam Yauch gilt als erfolgreichstes Rap-Album der 80er. Es verkaufte sich 10.1 Millionen Mal.

MC Hammer

Für eines der erfolgreichsten Rap-Alben der Geschichte war MC Hammer verantwortlich. «Please Hammer, Don’t Hurt Em» verkaufte sich weltweit schon 18 Millionen Mal. Die wahrscheinlich bekannteste Single «U Can’t Touch This» erreichte auch in der Schweiz Platz 2 der Charts.

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.