EP: N.I.C. – «$witch»
Saturday
,
3
.
March
2018

EP: N.I.C. – «$witch»

Saturday
,
24
.
March
2018

EP: N.I.C. – «$witch»

EP: N.I.C. – «$witch»
Quelle:
N.I.C aus Atlanta hat soeben seine neue EP «$witch» gedroppt. Der Superstar zieht damit straight Richtung Trap-Olymp. Klingt gelogen, ist es auch. Denn N.I.C kommt aus St. Gallen, vom Superstar noch zwei, drei Nummern entfernt und auch den Olymp besteigt er noch nicht. Wir verraten dir, wieso du «$witch» trotzdem laut drehen solltest.

ZeitIn nur 19 Minuten präsentiert dir N.I.C sein gesamtes Können. Während die fünf Tracks brennen, kann man seine Trapper-Seele wunderbar baumeln lassen, Autofahren oder trainieren. Sind wir ehrlich, zwanzig Minuten hat jeder schon dümmer verschwendet.StyleN.I.C rappt mit einer leicht rauchigen, darken Stimme, welche sich je nach Nöten komplett mit Autotune verdehen, also sowohl hoch- als auch runterpitchen lässt. Zudem ist er sich nicht zu schade, den inneren Sänger freizulassen oder sich auch ganz easy seinem meist souveränen Flow hinzugeben.SelfmadeDie Jungs von Amiel Entertainment regeln alles selbst. So werden sowohl Beats als auch Recording, Mixing und Mastering im hauseigenen Studio irgendwo in der Olma-Stadt erledigt. Dabei enstehen oftmals ausgewogene und atmosphärische Hornbach-Bretter. Big Up!VisualsOb übertrippy wie in «Soul ID», etwas poserhaft wie in «Choppa» oder einfach nur mit der Gang Gang wie in «Selfmade», den Amiel Jungs scheint stets etwas für die visuelle Untermalung ihrer Musik einzufallen. Auch die Clickzahlen gehen in Ordnung. Mit über 400'000 Clicks schwingt mit «My NGZZ», ein etwas älterer Track oben aus.https://youtu.be/4VDAnXhbMBAHier kannst du dir das Abo für nur 36.- holen.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.