CH-Rap und das Openair Frauenfeld
Tuesday
,
7
.
July
2018

CH-Rap und das Openair Frauenfeld

Tuesday
,
3
.
July
2018

CH-Rap und das Openair Frauenfeld

CH-Rap und das Openair Frauenfeld
Quelle:
Am kommenden Wochenende findet das grösste HipHop-Festival Europas statt: Das Openair Frauenfeld. Für die aktuelle Ausgabe des LYRICS Magazins haben wir die Geschichte des Festivals und dessen Bedeutung für die Schweizer Rapszene aufgerollt.

Von Rock zu HipHop

Bereits seit über dreissig Jahren ist die Grosse Allmend in Frauenfeld Standort eines der grössten Musikfestivals der Schweiz. In den 80er- und 90er-Jahren war das «Out in The Green», wie das Frauenfelder Openair damals noch hiess, aber nicht ein Rap-, sondern ein Rock- und Blues-Festival. Weltstars wie die Rolling Stones, Deep Purple, Status Quo oder die Blues Brothers faszinierten damals das Schweizer Publikum. In den frühen 2000er-Jahren musste das Festival jedoch immer grössere Verluste einstecken – obwohl man bemüht war, das Openair noch massentauglicher zu gestalten und für die Auftritte nicht nur Rock-Stars zu buchen, sondern eine Mischung zwischen Pop-, Rap- und Rock-, amerikanischen und europäischen Acts zu präsentierten.Eine neue Marke musste her, und auch das Line-up musste überdacht werden: Denn Rock- und Pop-Festivals gab es in der Schweiz und im nahen Ausland schon vor zehn Jahren zur Genüge. Aber langsam war auch die Faszination am HipHop-Genre bei den Schweizer Massen angekommen, und die Nachfrage nach einem einschlägigen und grossen Rap-Festival war vor allem bei Jugendlichen extrem gross. Also entschieden sich die Veranstalter dazu, das Konzept des Openairs komplett umzustellen: Im Jahr 2007 wurde aus dem «Out in The Green» das «Openair Frauenfeld», und statt einzelnen Vertretern aus dem Soul- oder HipHop-Genre standen fast nur noch Rapper auf der Bühne. Diese Neuheit und Originalität zahlte sich aus, und bereits die erste Ausgabe war mit 100‘000 Besuchern komplett ausverkauft – selbst die Veranstalter waren davon überrascht, wie krass die «OAF»-Bombe einschlug.[sc name="mehr lesen" ]

Das OAF und CH-Rap

So wurde das Openair Frauenfeld nicht nur zum grössten Festival der Deutschschweiz, sondern auch zum grössten HipHop-Festival in ganz Europa. Dies ist sowohl innerhalb der Landesgrenzen wie auch im europäischen Ausland ein klares Zeichen für den Stellenwert, den die HipHop-Kultur mittlerweile in der Schweiz eingenommen hat. Zum einen ist das Openair wichtig für die Schweizer Jugend, weil so internationales Rap-Flavour ins ländliche Thurgau gestreut werden und jeder Interessierte seine Lieblings-Stars ohne weite Anreise feiern kann. Immerhin konnten in den letzten zehn Jahren einige der grössten HipHop-Names der Welt nach Frauenfeld geholt werden: Jay-Z, Kendrick Lamar, Eminem, KanyeWest, Drake, SnoopDogg, OutKast – sie und noch viele mehr beehrten das Festival bereits mit einem Auftritt.Doch zum anderen, und das ist vor allem für uns als LYRICS Magazin wichtig: Auch Schweizer Rap bekommt am Openair Frauenfeld eine immer grösser werdende Plattform geboten. Schon früher waren Rapper und Crews wie Breitbild, SektionKuchikästli, Chlyklass, SteffLaCheffe,Gimma, Tommy Vercetti und Manillio am Openair vertreten – es waren die Künstler, die bereits in der gesamten Szene und darüber hinaus bekannt waren. Doch das Festival reagierte auch, als man merkte, dass die Schweizer Rap-Szene immer mehr exzellente Rapper zu bieten hat. Denn wieso kleinere Künstler aus dem Ausland engagieren, wenn man auch in der Schweiz Künstler findet, die ganze Crowds durchdrehen lassen?Vor allem die letztjährige Ausgabe hat gezeigt: CH-Rap am OAF funktioniert perfekt. Jeden Tag fand man als Fan von Schweizer Rap einen einheimischen Act, den man sich unbedingt geben wollte. Die Energie bei den Slots von S.O.S, Physikal Shock und der Superwak Clique war unbeschreiblich, der Auftritt von Mimiks auf der Main-Stage erfüllte nicht nur ihm ein kleines Träumchen. Doch das Schönste daran: CH-Rap kann sich nicht nur den sowieso schon eingefleischten Fans zeigen, sondern gewinnt durch die grosse Präsenz am Festival immer mehr Liebhaber dazu – und zwar nicht nur von Schweizern, sondern auch von den vielen Besuchern aus Österreich und Deutschland, die mehr als überrascht davon sind, was Schweizer Rap alles kann. Es genügt ein kurzer Blick auf das Line-up, um zu wissen, dass auch das diesjährige Openair Frauenfeld ein Fest für Schweizer Rap werden wird, bei dem alte und neue Fans auf ihre Kosten kommen werden. Auch wir werden dabei sein und mit euch CH-Rap feiern.

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.