Bio-Bio-Bio verfolgt uns auf Schritt und Tritt – Chekaa, Eliel und Effe steigen mit auf
Thursday
,
3
.
March
2018

Bio-Bio-Bio verfolgt uns auf Schritt und Tritt – Chekaa, Eliel und Effe steigen mit auf

Thursday
,
29
.
March
2018

Bio-Bio-Bio verfolgt uns auf Schritt und Tritt – Chekaa, Eliel und Effe steigen mit auf

Bio-Bio-Bio verfolgt uns auf Schritt und Tritt – Chekaa, Eliel und Effe steigen mit auf
Quelle:
Egal ob du ein Fan oder ein Hater bist: Der Bio-Rap-Song sorgte für Gesprächsstoff. Sechs Jahre nach der Erscheinung machen sich das Chekaa, Eliel und Effe zu Nutze und interpretieren den Song neu – mit einem kleinen Augenzwinkern.

2012 war ein turbulentes Jahr. Bilder vom Arabischen Frühling, Weltuntergangs-Filme und Jubel über den erneuten Einzug Obamas ins Weisse Haus wurden per TV-Bildschirm in Schweizer Wohnzimmer übertragen. Nebst diesen gewichtigen Geschehnisse nahm ausgerechnet ein Werbespot am Rennen um den Platz des meist diskutierten Fernseh-Ereignisses von 2012 teil: Die Naturaplan-Werbung von Coop mit ihrem unvergleichlichen Bio-Rap-Song. Manchen HipHop-Heads lief der Kopf knallrot an vor Entrüstung über diese lächerliche Inszenierung ihrer geliebten Musik. Andere hatten dafür nur ein müdes Lächeln übrig. Über sechs Jahre später feiert das gekünstelte Lied vom Bauernhof ein unvorhergesehenes Revival. Erst Anfang dieser Woche wurde der TV-Spot vom LYRICS Magazin im Artikel zu den «Best Of: CH-Rap zu Werbezwecken» aufgegriffen. Knapp zwei Tage danach droppen Chekaa, Eliel und EffE ihr Video zum Track «Bum Bum Bum» auf YouTube. Wer die angesprochene Werbung von Coop bereits kennt, weiss schon nach fünf Sekunden, was Sache ist. Die drei Rapper spitten ihre Bars tatsächlich auf die volle Länge des Videos zum einstigen Werbe-Dauerbrenner. Im Zusammenspiel mit diesen eigentlich total unpassenden Visuals bekommen die einzelnen Textzeilen eine witzige Note verpasst, was das Anschauen des Videos sehr unterhaltsam macht. Kein Wunder wurde das Video auf dem Kanal von EffE releaset, der in der Szene als Scherzkeks bekannt und schon öfters mit der Einbeziehung von Humor in seinen Texten brilliert hat. Zwar sind wir Coop für den vielen Gesprächstoff dankbar, den ihr Video geliefert hat, doch hoffen wir die Geschichte nach bald sieben Jahren ad acta legen zu können. Vielleicht lässt der Grosskonzern ja auf ein Neues seine Marketing-Trommeln wirbeln und holt sich dafür eine weiteres mal Hilfe von Schweizer Rap. Man darf gespannt sein.Hier kannst du dir dein Jahresabonnement für nur 36.- lösen!

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.
No items found.