Auf diese CH-Rap-Alben kannst du dich 2022 freuen
Sunday
,
2
.
February
2022

Neue Musik

Auf diese CH-Rap-Alben kannst du dich 2022 freuen

Sunday
,
6
.
February
2022

Neue Musik

Auf diese CH-Rap-Alben kannst du dich 2022 freuen

Luca Mosberger
Profil anzeigen
Auf diese CH-Rap-Alben kannst du dich 2022 freuen
Quelle:
Auch national erwarten uns dieses Jahr einige grosse Rap-Alben. In der folgenden Auflistung findest du acht vielversprechende Projekte von CH-Artists, die dieses Jahr auf deinem Radar sein sollten.

[8] Jordan Parat - tba

Letztes Jahr erschien die als Aufwärmübung gedachte EP «Drill Sergeant» von Sektion Züri-Member Jordan Parat. 2022 erwartet uns endlich das Debütalbum des «Stich en Zivi»-Rappers. Auf Jordans kommendem Album erwartet uns mit Sicherheit grosse musikalische Diversität. Der Zürcher hat in der Vergangenheit schon mit den verschiedensten Genres experimentiert, unter anderem Reggae, Streetrap, Drill und Boombap. Sein Debütalbum dürfte eine Wundertüte an komplett unterschiedlichen Sounds sein.

[artikel=1]

[7] Josha Hewitt – angelboy

Dieses Jahr steht auch ein Projekt des NextUp Studios-Künstlers Josha Hewitt an. Es wäre sein lang erwartetes Debütalbum – mehr oder weniger. Unter seinem Alter Ego Ab Arel releaste er nämlich bereits zwei ganze Studioalben, auf denen er mit Mundart-Pop, R’n’B und Rap experimentierte. Sein massives Talent und seine breite Kreativität kam besonders beeindruckend auf dem zweiten dieser Alben, «A zum R», zum Vorschein, auf dem er mit viel Ehrlichkeit sein Innerstes nach aussen kehrte. Die neue Single «Tr8ne» gibt einen Vorgeschmack auf Joshas neue Platte, die allem Anschein nach «angelboy» heissen wird. Wir sind gespannt auf sein Comeback.

[6] L Loko & Drini - tba

Jordan Parat ist nicht das einzige Sektion Züri-Mitglied, welches ein Album-Release für dieses Jahr plant. Auch L Loko und Drini werden dieses Jahr ihr zweites gemeinsames Album herausbringen. Beide haben seit «Balance», welches 2018 das Lieblingsalbum der Community war, kein ganzes Studioalbum mehr releast. Doch die beiden waren fleissig und sind ready, dieses Jahr grossen musikalischen Output zu liefern. 2022 hat das Potential, ein grosses Jahr für Sektion Züri zu werden.

[5] Luuk – tba

Auch Luuk wird 2022 ein neues Studioalbum veröffentlichen. Dieses hat er in einer äusserst kreativen Phase bereits im ersten Lockdown beinahe vollständig niedergeschrieben. Er nennt es «eines seiner grössten» Werke bis dato. Im Moment befindet sich das Projekt noch im Mix und Mastering im Tonstudio Wattwil. Das Album wird wahrscheinlich in der ersten Jahreshälfte via Sony Music veröffentlicht.

[4] Manillio – tba

Mit «MONTANA» schrieb Manillio letztes Jahr einen gefeierten Comeback-Song, der ordentlich Hype für sein kommendes Album erzeugte. Der Rapper reflektiert darauf seine bisherige Karriere und verspricht, 2022 neue Musik zu veröffentlichen. «Mann ich han «Stärne» gschribe, um zwöiezwänzgi ume, und gib ihm Zwöinullzwöiezwänzgi wiiter Classics use!» kündigt er auf dem Song an. Darauf hoffen auch wir und freuen uns auf neue Musik des Solothurners.

[3] Lo & Leduc – Mercato

Diesen Februar kehrt das Berner Duo mit ihrem neuen Album «Mercato» zurück. Die bisher veröffentlichten Singles des Projekts, unter anderem Hits wie «Tribut» oder «Wär simer wemer säge mir», deuten darauf hin, dass sich ihre aus Pop- und HipHop-Einflüssen bestehende Soundformel der letzten nicht grundlegend verändert hat. Ein neues, spannendes Album-Konzept darf trotzdem erwartet werden: Die Tracklist verrät, dass sich unter den 15 Songs auch Skits befinden. Ein erzählerischer Rahmen, der die Songs zu einem musikalischen Hörerlebnis zusammenschweisst, ist deshalb wahrscheinlich. Ebenfalls interessant ist die starke Beteiligung des Producer-Kollektivs Jugglerz am Album, die schon für Luciano, Ufo361 und Bausa produziert haben.

[2] Nativ – Marathon (?)

Schon seit einer Weile teast Nativ ein neues Album an. Ende 2021 liess er auf Instagram verlauten, das Projekt sei zu 99 % fertig, und es sei ein «Classic». In einer Reihe von Posts im Oktober konnten aufmerksame Betrachter möglicherweise bereits einen Clue zum Albumtitel bekommen. Die Captions der Posts bestanden nur aus einzelnen Buchstaben, die zusammen das Wort «Marathon» ergaben. Unterstützen würde diese Theorie, dass Nativ in letzter Zeit mit dem Emoji eines laufenden Mannes neue Musik bewirbt, die bald kommen soll. Ob das Album nun «Marathon» heisst oder nicht, neue Sounds des Berner Rappers erwarten uns in der ersten Hälfte dieses Jahres mit Sicherheit.

[1] EAZ & Xen – tba

Mehr als Gerüchte gibt es zum gemeinsamen Album der beiden Physical Shock-Rapper noch nicht. Diese Gerüchte aber wurden von Xen und EAZ bewusst auf Social Media gestreut, mal mehr, mal weniger subtil. Ob diese Kollaboration bereits im Kasten ist, oder ob sie noch gar nicht aufgenommen wurde, wer weiss? Informationen dazu gibt es noch kaum. Die beiden Zürcher Raplegenden werden aber wahrscheinlich keinen Grund haben, ihren Fans unbegründete Hoffnungen zu machen und sie dann zu enttäuschen. Und selbst wenn: Beide zeigten sich in letzter Zeit häufig auf Social Media im Studio. Mit neuer Musik der beiden, wenn vielleicht auch nicht zusammen, darf 2022 also gerechnet werden.

[artikel=2]

[artikel=3]

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Weitere Artikel

mehr anzeigen
No items found.